Sonntag, 19. November 2017

AO Peristeriou - PAS Athinion

4. Liga (?)
Stadio Ifestou
Zuschauer: ca. 50

Kennt Ihr das? Der Wecker klingelt und man will noch liegen bleiben ? Jaaa genauso ging es uns allen heute. Da unsere Zimmerbesatzung aber heute einen gepflegten Dreier machen wollten (nein, nicht untereinander) , ging es schon um 7 Uhr aus den Federn.
Schnell noch am reichhaltigen und guten Früstücksbuffet gestärkt, ging es auch schon los,denn der Ball sollte heute  schon um 9:30 Ortszeit rollen. Die Recherchen waren durch die griechische Schrift sehr mühselig. Durch irgendwelche hilfsbereite Griechen in einer Facebook-Gruppe wurden wir auf dieses Spiel aufmerksam. Die Anstoßzeit kam uns zwar etwas seltsam vor, da selbst in Tschechien der Ball frühestens um 10:15 rollt. Aber das ließ sich aber damit erklären, das auf dem Gelände den ganzen Tag gespielt wird.
Der Ground bestand aus einer großen Tribüne für 500 Mann und der Platz war ein Kunstrasen älterer Prägung.
Die Liga konnten wir leider nicht rausfinden, aber bei einem Eintrittspreis von 5€ tippen wir mal auf 4. Liga. Am Kiosk gegenüber deckten wir uns noch mit Getränken und Chips ein. 
Die Spieler machten sich glücklicherweise schon warm, das ist ja immer ein gutes Zeichen. Man stelle sich vor, man steht so früh auf und der Kick fällt aus. Ein Alptraum !!!
Der Blick auf die ranzigen Hütten im Hintergrund war eine Augenweide. Allerdings kündigte das Wolkenbild ein Gewitter an...
Schon kurz vor der Pause fing es leicht an zu regnen, sodass wir in der Halbzeit Unterschlupf im Tribüneninneren suchten. Dort befindet sich auch ein Verkaufsstand . Ich orderte mir erstmal meinen ersten Frappe. Das ist ein Kaltgetränk aus durch Mixen aufgeschäumter sprügetrockneten Instantkaffee mit Eiswürfeln. Bei heißem Wetter, wie es heute leider (noch) nicht war sicherlich sehr erfrischend.
Mittlerweile schüttete es aus Kübeln und auf dem Kunstrasen bildeten sich richtige Seenlandschaften. Die Halbzeitpause wurde um 5-10 Minuten verlängert. Angepfiffen wurde es noch einmal, doch alle Zuschauer guckten vom Eingangsbereich aus zu, da hier noch Schutz vor dem Unwetter geboten wurde.
Doch in der 55. Minute war kaum noch ein geordnetes Spiel mehr möglich und der Schiri pfiff erstmal ab. Alle Protagonisten suchten Schutz unter den Spielerbänken. Nach weiteren fünf Minuten diskuttierte der Schiedsrichter mit beiden Mannschaften und uns war nun klar: 
Spielabbruch !
Zu diesem Zeitpunkt führte die Heimmannschaft schon mit 2:0 und dürfte sicherlich nicht erfreut hierüber sein.
Wir verzogen uns in den Sitzbereich vorm Kiosk, wie auch die Spieler nach darauffolgenden Partie. Ein richtiger Wolkenbruch kam herunter und auf der Strasse war auch schon alles überschwemmt, so mussten die Autos und Busse gegen die Wassermassen kämpfen.
Da wir Luft bis zum nächsten Spiel hatten, warteten wir erstmal ab im Trockenen. Schreckensvision war, das alle beiden, geplanten Spiele heute auch ausfallen bei so einem Unwetter. Gerade im Hinblick auf das geplante Highlight, dem Athener Derby zwischen Panathinaikos und AEK, hätten wohl alle im Dreieck gekotzt.
Doch nach knapp einer Stunde hörte es auf zu regnen und auf dem Kunstrasen begannen die beiden nächsten Teams ihr Aufwärmprogramm. Ich liebäugelte noch mit einer halben Stunde des nächsten Kicks um hier 90 Minuten gesehen zu haben, doch da allen der Magen knurrte, ging es zur Bushaltestelle und man fuhr weiter in den Stadteil Nikea. 
Dort sollte im geilen Stadion von Proodeftiki FC um 15 Uhr gespielt werden.
An die Groundhopping-Polizei: Darf man jetzt den Ground zählen oder nicht ?
Spiel 1 der Tour

Text/Fotos: Pressi