Samstag, 3. September 2016

TSV Hoffenheim II - 1. FC Saarbrücken 1:2

Regionalliga Südwest
Dietmar-Hopp-Stadion
Zuschauer: 650 (ca. 400 Gäste)

Die Komplettierung der Regionalliga Südwest wird weiter voran getrieben: 14/19. Da ich Freitag Abend noch auf Nachtschicht musste, durfte das Ziel auch nicht allzu weit weg sein. Da bot sich der Gastauftritt der Saarländer im Sinsheimer Vorort ganz gut an. Also um 11 Uhr wecken lassen, ab ins Auto und die gut 130 km in den Kraichgau gefahren. Wir trudelten kurz vor knapp in der 3200 Seelen Gemeinde ein. Das Auto wurde geparkt und die letzten Meter ging es zu Fuß den Berg hoch.
Das Stadion an sich find ich jetzt gar nicht so mies, für eine Zweitvertretung ist es sowieso mehr als ausreichend wenn ich bedenke das anderswo auf besseren Sportplätzen gekickt wird. Das Stadion steht oberhalb eines Steinbruchs am Ortsrand und wird auf 3 Seiten von Wald eingeschlossen. Bier und Wurst kann ich auch weiter empfehlen und auch der Eiswagen stach positiv hervor. Trotz der geringen Entfernung war das heute meine erste Berührung mit Hoffenheim, gut, die 2. Mannschaft ist jetzt nicht besonders aussagekräftig. Mir bereiten solche Vereine ja immer Bauchweh, ich frag mich auch was Herr Hopp davon hat einen Dorfverein in die Bundesliga zu hieven. Naja vielleicht schau ich irgendwann auch einmal bei einem Spiel in der ersten Liga vorbei, irgendwann muss ja alles gemacht werden.
Aus dem Saarland reisten gut 400 Gäste an und hatten ordentlich Fahnenmaterial im Gepäck welches über das gesamten Spiel ausgiebig geschwenkt wurde. Insgesamt wieder einmal ein guter Auftritt des Saarbrücker Anhangs, sehr melodiöses und kreatives Liedgut. Manchmal leidet die Lautstärke etwas darunter, aber mir gefiel das schon ganz gut was die Jungs und Mädels da rausgehauen haben. Unterstützt wurden sie von ihren Freunden aus Nancy.

Text/Fotos: Harry