Samstag, 20. August 2016

FC 08 Homburg - VfB Stuttgart 0:3

1. Runde DFB-Pokal
Waldstadion Homburg
Zuschauer: 10.800 (ca. 3.000 Gäste)

Von Saarbrücken aus ging es in einer knappen halben Stunde weiter nach Homburg. Vor Ort erstmal auf Parkplatzsuche gegangen. Gut 10 Minuten Fußweg vom Stadion entfernt wurde ich fündig.
Kurz bevor ich am Stadion ankam überholte mich eine Buskolonne, kurzer Blick rein und es war klar dass hier eben CC 97 und Co. an mir vorbei fuhren. Also hoch zum Stadion und erstmal den richtigen Eingang gesucht und nix wie rein in das weite Rund. WOW, nicht schlecht was ich da sah. Absolut genialer Ground der sich da vor mir ausbreitete. Hab das gute Stück ja schon öfters auf Bildern bewundert, aber live ist halt doch was anderes!
Seit 1937 steht das Stadion nun schon und wurde mit einem Spiel gegen den SSV Jahn Regensburg als Hauptkampfbahn Homburg eingeweiht. 1974 wurde das Stadion zu seinem heutigen Namen in Waldstadion umbenannt. 1986 gab es den letzten großen Umbau bei dem durch eine Aufstockung der Haupttribüne viele Stehplätze wegfielen und die  Kapazität sich von 38.000 auf gut 21.000 reduzierte. 1990 bekam das Stadion eine Flutlichtanlage und 2012 eine neue Anzeigetafel und eine erneute Reduzierung auf 16.488 Zuschauer.
Der FC 08 Homburg hatte auch schon sportlich bessere Zeiten erlebt, von 1974/75 bis 1994/95 waren sie meist in der 2. Bundesliga aktiv, sogar 3 Jahre 1. Bundesliga kann der Verein vorweisen. Nicht schlecht für so ein kleines Städtchen. Wer übrigens denkt dass früher alles besser war der irrt. Auch damals war der DFB schon der Spielverderber und Moralapostel schlecht hin und wollte die Trikotwerbung für einen Kondomhersteller verbieten (FDP-Stellungnahme: „Es war kaum zu erwarten, daß der selbsternannte Tugendwächter Mayer-Vorfelder über seinen kleinbürgerlichen Schatten springen würde.“). Vor einem ordentlichen Gericht verlor der DFB aber und so konnten die FCH-Spieler wieder unzensiert auftreten.
Auf der Gegengerade, wo die heimische Fanszene zuhause ist, wurde heute eine große Choreo vorbereitet. Auch die Gäste aus Stuttgart schleppten massig Material in den Gästeblock. Sollte also alles angerichtet sein für einen Top-Pokalabend.
Die Gegengerade erstrahlte in grün-weiß-grünen Plastikschals und vorne am Zaun hing ein großes Spruchband ''Des Saarlands ganzer Stolz - ist doch klar - das ist der FC 08 Homburg Saar''. Sah ganz ordentlich aus und ist für eine eher kleine Szene sicherlich ein großer Aufwand um das zu stämmen. Im Gästeblock erinnerten sie an den Pokalsieg des VfB vor 20 Jahren mittles schickem Spruchband am Zaun und massig Fahnen. Danach legten die Gäste auch schon los wie die Feuerwehr, richtig guter Auftritt der Schwaben, mit feinem Liedgut und anständiger Mitmachqoute. Ab und an konnten sich auch die Hausherren zu Wort melden, aber die knapp 100 Aktiven hatten gegen diese Übermacht heute kaum eine Chance. Trotzdem war das was die Saarländer ablieferten wesentlich besser als das was ich erwartet hatte.
Kurz vor Ende der 1. Halbzeit zeigten die Gäste dass sie nicht nur Fahnen im Gepäck hatten sondern dass es auch massig Pyro in den Block geschafft hatte. 5 Bengalen wurden angerissen und auf dem Zaun (eine oberhalb des Blocks und unmaskiert) abgefackelt.
Mit Beginn der 2. Halbzeit hisste das Commando Cannstatt am Zaun die bekannte ''Avanti Ultras'' Fahne. Dahinter wurde sich bereits abgedeckt und so war klar dass hier noch ein zweites Mal gezündet wird. So war es dann auch und es stieg massig bunter Rauch auf. Gab ein richtig feines Bild ab. Ab der 2. Halbzeit zündeten die Gäste schon fast durchgängig bis zum Schluss. Unzählbare Bengalen, Blinker usw. wurden abgefackelt. Richtig guter Auftritt der Gäste und sie unterstrichen weshalb ich sie persönlich zu den besseren in der Republik zähle.
Spielerisch konnten die Saarländer die ersten 15 Minuten dagegen halten, danach spielte nur noch der VfB und ließ Ball und Gegner laufen. In der 2. Hälfte netzten die Schwaben dann auch zweimal ein und verwalteten das Spiel ehe sie kurz vor Schluss noch auf 0:3 erhöhten. Absolut verdienter Sieg, auch wenn ich im Pokal ja immer den Underdogs die Daumen drücke.

Text/Fotos: Harry