Sonntag, 12. Juni 2016

1. FC Lokomotive Leipzig - FSV Barleben 5:2

NOFV Oberliga-Süd
Bruno-Plache-Stadion
Zuschauer: 3.500

Rechtzeitig gings mit der Straba Nr.15 nach Probstheida, nach Kartenkauf ging es in einen Biergarten neben dem Stadion. Bei Lok laufen schon ordentliche Kaliber rum, man wird aber als Hopper in Ruhe gelassen, ist ja nicht bei allen Ostvereinen so. Endlich haben wir es mal geschaft bei der Lokschen im Bruno vorbei zu schauen.


1922 wurde die Spielstätte als Probstheidaer Stadion mit einem Fassungsvermögen von 40.000 Zuschauern, als das größte vereinseigene Stadion Deutschlands eröffnet.
Im gleichen Jahr fand das "ewige Endspiel" um die deutsche Fussballmeisterschaft zwischen dem 1.FC Nürnberg und dem Hamburger SV vor wohl 60.000 Zuschauern statt, es wurde bis heute nie entschieden und somit gilt der Meistertitel in diesem Jahr als vakant.
1932 wurde die heute noch in Betrieb befindliche Holztribüne eröffnet, sie ist weitgehend in Originalzustand erhalten.Sie ist ein architektonisches Beispiel für große Tribünen in der damaligen Zeit.
Wegen dem maroden Zustand ist die Südkurve mit Marathontor gesperrt, schiefe Treppenstufen und Stehränge ließen keine Wahl.
Die Flutlichtmasten sind 1997 ungewöhnlicherweise vor die Ränge gesetzt worden.
Hier herrscht schöne alte Fussball-Atmosphäre, das Stadion hat fast Museumscharakter, mit der alten Holztribüne. Bei Lok gibt es neben der Fanszene Lok, welche am linken Rand der Tribüne ihren Platz hat noch die Ultras in der Stehkurve, welche eher die melodische Schiene fahren und das Spiel mit einem Luftballon-Intro einläuteten.
Man genoss Fussball pur und lernte einige Leute kennen und auch eine Hopperbesatzung aus Hamburg konnte man begrüssen.
Mit dem heutigen Sieg schaffte es Lok die ganze Saison ohne Niederlage zu bleiben, aufgestiegen war man ja schon länger. Nächste Saison spielt man wieder in der Regionalliga, wo der Verein auch mindestens hingehört.
Alles in allem hat mir die Veranstaltung richtig Spaß gemacht, weit ab von irgendwelchen sterilen EM-Arenen und ich werde hier Sicherlich nochmal vorbei schauen.
Heute gibt es leider wenige, qualitativ nicht so hochwertige Fotos, da heute der Spaß im Vordergrund stand. Ich bitte das zu entschuldigen.
Somit gehts nun auch endlich für mich in die Sommerpause, die wohl auch nur 2 Wochen dauert und ich wieder auf irgendwelchen Testkicks auflaufe um das hoffentlich schöne Wetter zu geniessen.
Cheerio !

Text/Fotos: +++Pressi++