Montag, 2. Mai 2016

CA Defensores de Belgrano - CA Fenix de Pilar 1:1

Primera B Metropolitano
Estadio Juan Pasquale
Zuschauer: 500

Gestern war auch in Argentinien am 1. Mai, der Tag der Arbeit. Das heißt das öffentliche Leben steht fast still und fast alle Geschäfte und Restaurants haben geschlossen. 
Natürlich wird auch kein Fussball gespielt, was uns somit den zweiten fussballfreien Tag beschert hat.
Aber wir waren ja zum Asado eingeladen.


Stuart, einer von Carsten´ s Ranger-Kumpels lebt mit seiner argentinischen Frau und seinen Kindern im Vorort Lomas de Zamorra. Er lud auch den Rest zu sich nach Hause ein, obwohl wir ihn nicht persönlich kannten.
Was und da alles aufgetischt wurde, war phänomenal. Einfach oberlecker das gegrillte Fleisch und die Beilagen. Neben netten Gesprächen wurde auch ordentlich getrunken.
So ging man schon mit ziemlicher Schlagseite in die Hotelbar, da unsere Stammpinte geschlossen hatte. Dazu stießen mit Sven (zurück aus Uruguay) und Phil ( letzter Tag vor Abflug) noch zwei weitere Trinker dazu.
Nachdem die Hotelbar wohl aufgrund des Lärmpegels schloss, gingen wir noch in eine geöffnete Pizzeria nebenan , bei welcher etliche bekannte Vereinslieder geschmettert wurden!
Top Tag !
Nun fiel das Aufstehen am nächsten Morgen ziemlich schwer. Auch setzte mittlerweile die Fussball-Müdigkeit ein. Nach eineinhalb Wochen in Buenos Aires jeden Tag kreuz und quer zu eiern, und meist zwei Spiele zu sehen, geht ganz schön an die Substanz.
Nach meinem Stamm-Frühstück ging es mit der Bahn bis Nunez, dort liegt 10 Blocks von der Cancha von River, das Stadion der Defensores.
Da noch Zeit vorhanden war stärkte man sich erstmal in einem Restaurante mit Schnitzel Milanese (Schinken,Käse, Tomate), einer Cola und einem Kaffee zum Wachwerden für günstige 8€.
Ja was soll ich jetzt zum Spiel sagen. Es ist unter der Woche 15:30, dementsprechend ist der Support, ich meine es ist sicher nicht schlecht und vergleichsweise besser als in Deutschland, aber mittlerweile ist man einfach abgestumpft und wie gesagt fussballmüde. So war man froh als denn auch der Schlusspfiff ertönte und man sich wieder in Bewegung setzte...zum nächsten Spiel... ;-
Text/Fotos: +++Pressi+++