Sonntag, 17. April 2016

Club Sportivo Cienciano - FBC Binacional de Paucarpata 2:0

Testspiel
Estadio Inca Garcilaso de la Vega
Zuschauer: ca 5.000
Heute wurde erstmal ausgeschlafen und ordentlich gefrühstückt. Dann machten wir eine Stadtrundfahrt mit einem Doppeldecker. Für den Preis ok, auch wurde das auf dem Berg gelegene Naherholungsgebiet Saqsaywaman besucht, auf dem ähnlich wie in Rio eine Jesustatue steht, die über Cusco wacht. Natürlich in etwas kleinerer Ausführung.
Nach dem besten Burger meines Lebens im höchstgelegenen, von einem Iren geführten, Irish Pub (ob´s stimmt ?)gings zu Fuß zum letzten Testspiel vor Rundenstart zum Club Cienciano.
Der Verein wurde 1901 als Team der Wissenschaftsuniversität gegründet (Ciencias = Wissenschaft auf spanisch) und ist letztes Jahr aus der Primera Division abgestiegen. Man hat den ehemaligen Weltfussballer Ronaldinho für ein Freundschaftspiel im Juni gegen Sporting Cristal verpflichtet. 
Ronaldinho hat seine Karriere auch von einem auf den anderen Augenblick hinter seine Feier-Aktivitäten gestellt und macht jetzt den Wandervogel und will wohl überall nochmal bisschen Kohle für sein Partyleben absahnen.
Das Stadion wird mit dem Lokal-Rivalen Real Garcilaso, der in der Primera Division spielt, geteilt.
Es ist eine richtig verranzte Schüssel, herrlich der Blick hinter der Gegengerade auf die Anden.Am Stadion wird gerade gewerkelt, so entstehen wohl VIP-Logen/Reporterkabinen und ein Dach scheint auch drauf zu kommen. Schönes Teil das Ding !
Das Testspiel wurde übrigens von mindestens 3 Radiosendern übertragen, die teilweise schon eine Stunde vorher lautstark auf Sendung gewesen sind und das für so einen Kick.
Natürlich war heute weniger im Stadion los,aber es gab eine Gruppe von 20 Personen, welche in der Kurve sangen. Sofort waren sie von der Polizei umstellt.
Auf der Gegengerade wurden Leute am Aufhängen Ihrer Zaunfahnen gehindert und als in Halbzeit 2 eine andere Gruppe anfing mit Trompete Stimmung zu machen, wurde die Trompete sofort konfisziert.
Es ist aber auch überall das gleiche mit den Repressionen! Und das bei einem Testspiel !?!?!
Freiheit für die Hinchas !
Das Spiel war vor allem in der 2.Halbzeit sehr unterhaltsam, mit 2 Lattentreffern und vielen,teils kläglich vergebenen Torchancen. Auch wurde der bei Cienciano eingewechselte Ersatztorwart übelst ausgepfiffen und das bei jedem Ballkontakt. Scheinen wohl mächtig sauer auf Ihn zu sein, die Leute.
Nach dem Spiel hing mein (in Lima gefundener) Gürtel natürlich nicht mehr in seinem Versteck. Denn in ganz Peru muss man am Eingang seinen Gürtel abmachen. Ich wusste das und hab Phil noch gewarnt, da meine Hose aber sonst zu arg gerutscht wäre, ging ich das Risiko eben ein.
Peru fand ich vor allem Landschaftlich richtig gut, auch die Leute waren sehr nett und hilfsbereit.Kann das Land nur jedem empfehlen.
Im übrigen hatte ich das Gefühl das hier viele Englisch können, was ja in Argentinien zB. nicht der Fall ist.
Adios Peru !
Text/Fotos: +++Pressi+++