Freitag, 22. April 2016

CA Talleres (Remedios de Escalada) - Barracas Central 1:1

Primera B Metropolitana
Estadio Talleres de Remedios Escalada
Zuschauer: ca. 300
Vormittags mußte man wieder in die Florida-Straße und sich auf die nervigen CambioCambioCambio-Schlepper einlassen, den der Rest Bargeld wurde in Peso getauscht. Man bekommt einen minimal besseren Kurs als auf der Bank. Deswegen sollte man ordentlich Bargeld mitnehmen. Und beschissen worden bin ich bisher auch nie.
Dann traf man sich mit Andi bei "Don Ernesto" in San Telmo um ein wirklich astreines Riesensteak zu essen. Da Carsten hier bekannt ist, bekamen wir noch Schnaps und Vorspeise extra. Allerdings war der Kellner so unfreundlich und nervte penetrant mit seinem "10% Tip is not included" , dass wir den Laden für den Rest des Urlaubs meideten. 
Nun ging es mit dem Vorortzug in den Stadteil Remedios de Escalada und dann stand man nach 15 Minuten suchen vor dem Ground und machte schön Fotos. 
Da kam ein Typ auf uns zu und quatschte uns auf spanisch voll, erst dachten wir "Geisterspiel", oder das er uns Karten verkaufen will. Dann zückte er seine Visitenkarte auf der stand das er der Marketingmanager des Clubs ist.
Immer noch ohne Plan was denn sein Auftrag ist, liefen wir ihm nach. Kurz darauf standen wir auf dem Rasen des Stadions und konnten ungestört Fotos machen. Nun liefen nach und nach Präsident, Manager, Vizepräsident, Präsidenten-Sohn, Trainer und sogar die Vereinslegende auf und begrüßten uns und hielten ein Schwätzchen mit uns.
Besonders gefallen hat mir der Betreuer mit angedeutetem Irokesenschnitt, der wohl schon einen Dübel gedampft hatte.
Bei Talleres ist u.a. Javier Zanetti groß geworden, auch spielte Maradona sogar mal hier vor, wovon Bilder zeugten. Wir wurden auf dem ganzen Vereinsgelände (Schwimmbecken,Basketball- u. Handballhalle, Umkleide, Sitzungszimmer etc.) herumgeführt und wie Staatsgäste behandelt. Noch ne Pulle Wasser und vom Präsi ne Kippe für mich.
Echt beeindruckend die ganze Gastfreundlichkeit uns Fussball-Assis gegenüber, glaube sie waren unglaublich stolz, dass jemand aus Deutschland Ihren Verein sehen wollte.
Natürlich mussten wir keinen Eintritt bezahlen und durften uns auf die Haupttribüne setzen.
Im Spiel war Talleres die bessere Mannschaft und vergab leider einen Elfmeter. Den Ausgleich besorgte der gegnerische Torwart ebenfalls mit einem Elfer.
Am Stadion wird auch gewerkelt, so soll ein Fernziel die 2. Liga sein. Glaube wenn alles mal fertig ist, ist das ne richtig starke Butze. Herrlich wie die 3 Arbeiter auf der Tribüne vor, in der Halbzeit und nach dem Spiel an der Fertigstellung werkelten, aber während des Spiels in aller Seelenruhe zuschauten. Ihr habt es verdient !
Leider war die Barra von Talleres ausgesperrt und zwar für den Rest der Saison, da es im letzten Spiel wohl übel mit den Bullen geknallt haben soll, sogar geschossen wurde, erzählte man uns.
Schade, denn mit einer Barra hier, wäre es echt genial gewesen. So versuchten sich einige auf der Gegengerade ab und zu an Stimmung. War schon ok, für die paar Hansel, von denen sich auch Zwei bis auf die Unterhose auszogen.
Nach dem Spiel schaute man noch im Fanshop vorbei und Andi und Carsten kauften aus Respekt etwas und nachdem wir noch Eintrittskarten für die Sammlung und ich eine Baseball-Cap geschenkt bekam, verabschiedete man sich und bedankte sich recht herzlich für die Gastfreundschaft. Schön mal sowas zu erleben !
Übrigens fragte mich noch ein Vereinsoffizieller ob ich denn Pott kaufen wolle, "my friend sells it" äh, warum werd immer ich gefragt ?!?!!?
Wir drücken dem CA Talleres auf jeden Fall in Zukunft die Daumen !
Text/Fotos: +++Pressi+++