Samstag, 30. April 2016

CA Colegiales - CD Espanol 1:1

Primera B Metropolitano
Estadio Colegiales Bajo Munro
Zuschauer: 1.500

Gegen 7 Uhr morgens stolperte Carsten sturzbetrunken aus Rosario ins Zimmer. Eigentlich dachte ich das ich mich heute alleine aufmachen musste, doch weit gefehlt. 
Nachdem mein Bargeld zur Neige ging, musste ich heute am Automaten Geld ziehen, danach gings zur Nahrungsaufnahme zum lokalen Burger-Brater "Moztard", da meine Stamm-Pizzeria "Ugis" momentan umbaut.
Am Retiro mit Carsten getroffen, war er immer noch in Trinklaune, sodass wir uns vor Abfahrt noch ein Bier zum Frühschoppen reinzimmerten.


Dann gings ab mit der Bahn nach Florida Oeste. Leider gibt es zwei Stationen mit Namen Florida, auf verschiedenen Bahnlinien. Natürlich erwischten wir gerade die ,die 20 Blocks vom Stadion entfernt liegt...das Laufen fiel Carsten heut ziemlich schwer und der Weg wurde für Ihn zur Qual. Verständlich bei heftigem Sonnenschein und dem Kater. Gut, ich gebs zu...auch für mich war es kein Vergnügen.
Vorm Stadion schnell Tickets besorgt. mittlerweile hab ich Routine mit Akkreditierungen ;-)
Auf einmal stand wieder der 2. Präsident von Espanol vor einem und es wurde noch kurz Small-Talk gehalten, welche Spiele wir in den letzten Tagen so gesehen hatten und so weiter. Dann wurde ihm und seiner Truppe Glück gewünscht. 
Im Stadion bot sich einem ein schöner Anblick, da es bis ins letzte Eck mit Zaunfahnen meist in Vereinsfarben (rot-gelb-blau) zugehangen war.
Die Barra de Loco Pocho 22 startete mit einigen Böllern und Schnipselintro ins Spiel und auch stimmungstechnisch waren sie auf einem hohen Niveau unterwegs. 
Das ausserhalb gezündete Feuerwerk nach ein paar Spielminuten war zwar nett gemeint, nur bei Tageslicht auch völlig sinnfrei.
Zusätzlich gabs zur 2. Halbzeit eine Überzieh-Blockfahne, wohl mit dem Gesicht des Namensgebers der Barra und als Kirsche auf die Sahne gabs mittendrin noch Rauch in den Vereinsfarben.
War schon super das Gebotene hier, eine echte Überraschung. Kann einen Besuch bei "Cole" nur empfehlen.
Carsten kämpfte das ganze Spiel mit seiner Müdigkeit und in der Halbzeitpause hielt er ein wohlverdiendes Schläfchen. Nach dem Spiel schossen wir von der Gegentribüne noch Fotos vom Ground um dann auf dem Rückweg von der naheliegendsten Station "Florida" den Retiro San Martin anzusteuern.
Text/Fotos: +++Pressi+++