Sonntag, 6. März 2016

FSV Budissa Bautzen - FC Carl Zeiss Jena 0:2

Regionalliga Nordost
Stadion Müllerwiese
750 Zuschauer (ca. 250 Gäste)

Mein Bayern-Freund aus dem Odenwald rief zum Ausflug nach Ostsachsen auf um die Regionalliga-Komplettierungen voranzutreiben. Mit an Bord waren noch zwei jüngere Bayern-Fans, so war das Auto mit 4 Leute kostengünstig gefüllt und man erreichte ohne Probleme zeitig die Senfstadt.Offizielle Bezeichnungen sind in Bautzen in sorbischer und deutscher Sprache aufgeführt (Die Sorben sind der kleinste Teil der slawischen Völker).

Bautzen war bekannt für sein(e 2) Gefängniss(e), wovon man eines auch besuchen kann. Ausserdem besitzt es eine schöne Altstadt,wovon man sich bei einer kleinen Stadtrundfahrt überzeugen konnte.
Der Fussballclub Budissa Bautzen wurde 1904 von 12 Sportlern gegründet. Die Vereinsfarben blau-gelb wurden dem Stadtwappen entlehnt. "Budissa" ist eine Anlehnung an den wendisch-sorbischen Namen für Bautzen, "Budissin".
Gespielt wird im städtischen Stadion Müllerwiese, das 1929 als "Städtische Kampfbahn Müllerwiese" eröffnet wurde. 
Das Stadion ist eine idyllische Anlage im Tal der noch kleinen Spree, im Hintergrund einer Kurve sieht man auf ein Eisenbahnviadukt.
Auf Seiten der überdachten Haupttribüne finden sich links und rechts davon noch Stehplätze, auf der Gegengerade ein grosser Gästeblock. Die Kurven sind nicht ausgebaut, aber hinter einer kann man noch, weit ab vom Geschehen, stehen.
Ausserdem existiert noch ein obligatorischer Kampfrichterturm.
Die Heimfans hatten heute Besuch von Ihren Freunden von Stahl Riesa. Wobei hier eher ältere Leute auffielen, vor allem durch ihren hohen Alkoholpegel. Waren schon ein paar echte Originale dabei, solche Leute sieht man sonst sehr selten. Einfach herrlich !
Am Anfang gabs noch etwas Support und Fahnengewedel, welcher aber im Laufe des Spiels immer weniger wurde.
Die Gäste aus Jena flaggten gut an und hatten Unterstützung von 14x Bayern München.
Am Anfang gabs noch ein Spruchband,wohl in Bezug auf die Grabenkämpfe und offen ausbrechenden Konflikte innerhalb der Vereinsführung des FC Carl Zeiss.
Die Südkurve legte heute meiner Meinung nach einen Top-Auftritt hin. Gesänge die ich noch nie gehört habe, fernab von allen langweiligen Bundesliga-Standards.Gute Mitmachquote und was meines Erachtens sehr wichtig ist: meist laut und leidenschaftlich. 
Hat mir sehr gut gefallen, hierfür Daumen hoch !
Die Bratwurst bekommt Note 2, sehr lecker und günstig.
Ausserdem waren noch 2 Hannoveraner-Hopper und ein weiterer Münchener anwesend.
Bei besten Fussballwetter gewann der FCC das Spiel und als die Sonne rauskam , wusste man, das man trotz langer Anreise wieder mal alles richtig gemacht hat !
Was soll man denn Sonntag sonst machen ? 

Fussballzeit,

Die Kurve steht bereit
Der FC Carl Zeiss Vor !
singen alle laut im Chor !

Text/Fotos: +++Pressi+++