Samstag, 12. Dezember 2015

VfL Wolfsburg - Hamburger SV 1:1

1. Bundesliga
Auto-Arena
30.000 Zuschauer (ca. 4.000 Gäste)


Nach über 10 Jahren hatte ich mal wieder Bock in Wolfsburg vorbeizuschauen. Damals wollte man mich zuerst nicht ins Stadion lassen, da ich zu betrunken sei...
Ich war ja schon überall auf der Welt in allen möglichen Zuständen im Stadion und hatte nie Probleme. Doch konnte ich das Problem später mit Charme und Überredungskunst lösen...
Mein ICE hielt glücklicherweise in der Autostadt, es sollen ja schon einige vorbei gerauscht sein. So war man ziemlich früh vor Ort und was macht man vormittags in Wolfsburg ?

Richtig, Fussball schauen. So ging es zuerst zum alten VfL-Stadion am Elsterweg. Dieses wurde erstmal inspiziert. Schönes Stadion, das nun leider nicht mehr genutzt wird, da neben der Arena ein neues Amateur-, Frauen- und Jugendstadion neuester Prägung entstand. Schade, hatte leider nicht das Vergnügen dort ein Spiel zu sehen.
Auf dem Kunstrasen C-Platz des Areals spielte heute der jüngere U15-Jahrgang der Werkself gegen den 1.SC Göttingen 05 (6:0). Danach wurde noch eine Halbzeit des Testspiels der U23 gegen Eintracht Northeim (9:1) geschaut. Empfehlen kann ich die Bratwurst, welche mit 2 Euro auch sehr günstig war.
Weiter gings zur Arena, die für einen Neubau vor allem von innen ganz okay ist. Besonderheit ist der Kinderspielplatz in der Wölfi-Kurve. Manche werden den Kopf schütteln, ich als Vater finde es gut, wenn das Kind kein Interesse am Spiel hat, das man es während der Spielzeit hier abgeben kann.
Da mein Kollege Experte 2 schon vor 2 Wochen vor Ort war, gibts heut mal keine Bilder von Fanaktionen, da ausser 2 Spruchbänder von WOB gegen die 10% Gästeregelung und dem Gästekäfig ansonsten optisch nix geboten war. Generell hat sich die VfL-Fanszene ganz gut entwickelt, allerdings würde ich die Stimmung auf beiden Seiten eher als Durchschnitt bezeichnen. Typische Bundesliga-Atmosphäre halt.
Wolfsburg war bei dem vom Kollegen gesehen Spiel gegen Bremen wohl ganz gut, heute waren sie deutlich schlechter, ob es wohl am Spielverlauf lag ? Oder man hatte nach dem CL-Festtag unter der Woche gegen ManU nicht mehr die Motivation ?
Bei Hamburg wurde es richtig laut, wenn mal der gesamte Gästeanhang mitzog, ansonten war es ganz okay mit Höhen und Tiefen.
Das Spiel endete mit einem verdienten Unentschieden, hervorzuheben ist der dicke Bock vom 1:7-Brasilianer Dile-Dante vor der Gästeführung.



Text/Fotos: +++Pressi+++