Sonntag, 8. November 2015

VFC Plauen 1903 – BSG Wismut Gera 3:1

NOFV Oberliga Süd
Vogtlandstadion
Zuschauer: 627 (ca. 80 Gäste)

Der heutige Sonntagsausflug führte mich ins Zonenrandgebiet, genauer gesagt nach Plauen wo heute die Wismut aus Gera zu Gast war. Das Stadion hatte ich schon länger auf meiner Liste, aber irgendwie kam immer etwas dazwischen.
Da heute auch noch eine gegnerische Fanszene anreiste erhoffte ich mir auf den Rängen ein kleines Spektakel. Leider boykottierten die Plauner aufgrund von Streitigkeiten mit dem Verein das Spiel. Sie fielen lediglich beim Anmarsch von ca. 30 Leuten zu ihrem Standort auf, wo sie sich bis etwa zur 75. Minuten schweigend aufhielten und einige Trikots und T-Shirts am Zaun aufhingen, danach zogen sie genauso lautlos wieder ab wie sie aufgetaucht waren.

Ich persönlich fand den Auftritt etwas merkwürdig, aber ich habe auch keine Ahnung was da momentan vor sich geht.
Im Gästeblock sammelten sich ca. 80 Gäste aus Gera, wovon sich knapp die Hälfte aktiv am Support beteiligte. Ich habe hier heute ganz sicher nicht den absoluten Granatenauftritt der Gerschen erwartet, aber für die 5. Liga war das schon gut. Eigentlich war alles dabei, neben Klatsch- und Hüpfeinlagen gab es auch die ein oder andere Melodie die ich auch aus der Bundesliga kenne. Insgesamt war ich jedenfalls zufrieden und werde mir wenn alles klappt die Jungs nochmal zuhause gegen Lok Leipzig reinziehen.
Das Vogtlandstadion ist ein ganz cooler Ground, der Gästeblock und die Gegengerade wurden vor einiger Zeit erneuert während die Badkurve und Haupttribüne noch älteren Semesters ist. Insgesamt macht das schon einen schicken Eindruck und sollte es sich für mich ergeben, werde ich irgendwann wieder vorbei schauen.
Das Spiel war schon übles Gebolze und beide stehen nicht ganz zu Unrecht im Tabellenkeller. Während der VFC mit diesem Lastminutesieg in ruhigere Fahrwasser kommt, steckt die Wismut bis zum Hals im Abstiegskampf, 6 Punkte beträgt bereits der Abstand zum rettenden Ufer. Ich drück ihnen jedenfalls die Daumen, 1 Punkt wäre heute verdient gewesen.
Wie immer beehrte ich auch die Fress- und Bierbude, während die VFC-Wurst nicht das Gelbe vom Ei ist, kann die Hirtenrolle vollends überzeugen. Als Bier gibt’s Wernesgrüner und Köstritzer Schwarzbier, ist ok aber auch nix besonderes.

Fotos/Text: Experte 2