Samstag, 17. Oktober 2015

VfR Wormatia Worms - SV Waldhof Mannheim 0:1

Regionalliga Südwest
Südweststadion
Zuschauer: 3024 (80% davon Mannheimer)

Auf Grund der laufenden Sanierungsarbeiten im Wormser Stadion zog der VfR für einige Spiele in das legendäre Südweststadion in Ludwigshafen. Erbaut wurde das Stadion noch vor dem Zweiten Weltkrieg. Während dem Krieg wurde es erheblich zerstört und wurde dann im Jahr 1950 wiedereröffnet. Anfangs spielte hier noch der einheimische Verein FC Arminia. 1983 bis 1989 wurde das Stadion vom SV Waldhof Mannheim als Bundesliga-Spielstätte genutzt. Für den heutigen Gegner der Wormatia war dieses Spiel also nur im übertragenen Sinn ein Auswärtsspiel. 

Dazu kommt noch, dass Ludwigshafen eine Schwesterstadt von Mannheim ist und davon nur durch den Rhein getrennt wird. Die Wormser hatten somit einen längeren Weg zum Heimspiel.
Das Südweststadion ist wirklich super und für einen Stadionnostalgiker ein Muss!
Man kann sich nur vorstellen, welche Atmosphäre hier bei den Bundesliga-Spielen der SV Waldhof herrschte. Nächst dem Stadion befinden sich einige Fußballplätze, darunter der Platz des Bezirksligisten SV Südwest, welcher für den einen oder anderen Groundhopper interessant sein dürfte. Es besitzt auf allen vier Seiten einen Ausbau und eine kleine überdachte Tribüne ist auch vorhanden.
Zurück zu unserem Spiel: Im Vorfeld der Partie entstand ein großer Hype. Im Internet hieß es immer wieder, dass es ausverkauft sein wird und es eventuell nicht einmal Tageskasse geben wird. Im Endeffekt stellte sich dies als ein absoluter Quatsch heraus.
Der Gästeblock auf der Gegengerade war mit 1000 Plätzen selbstverständlich ausverkauft. Auf der Haupttribüne mindestens genauso viele Waldhofer. Unter dem Publikum fühlt man noch die echte Fußballatmosphäre, nach Konsumenten und Schickimicki sucht man hier vergebens. Zum Anpfiff gab es im Gästeblock eine Choreo aus dem Fahnenmeer sowie dem Spruchband „Waldhof – Buben“. Das Ganze wurde noch optisch von Rauch und einigen Böllern unterstützt. Sah wirklich klasse aus! Ursprünglich stammt die Bezeichnung „Waldhof – Buben“aus dem Jahr 1940, als die sehr junge Mannschaft des SV Waldhof relativ erfolgreich auftrat. Durch den Aufstieg der talentierten Waldhof-Truppe in die Bundesliga 1982 bestätigte sich der Name noch zusätzlich.
Der Support seitens der Mannheimer war an diesem Samstag auch völlig in Ordnung. Die Haupttribüne wurde auch in der Form eines Wechselgesanges miteinbezogen. Die Wormser hatten zwar auch einen kleinen Fanblock, welcher aber nicht einmal der Rede wert ist.

Text/Fotos: Experte 3