Dienstag, 22. September 2015

SV Werder Bremen II - FC Würzburger Kickers 0:0

3. Liga
Weserstadion - Platz 11
275 Zuschauer (ca. 50 Gäste)

Um den vorletzten noch fehlenden Ground der 3.Liga einzutüten muss man auch mal Opfer bringen, so wurde eher Feierabend gemacht und es ging per ICE in die Stadt um die selbst die Weser einen Bogen macht.
Dort ging es den altbekannten Weg Richtung Weserstadion, nur diesmal zu Platz 11. Das 5.500 Zuschauer fassende Stadion gilt beim DFB als Musterspielstätte für U-23-Mannschaften. In den Medien wird das kleine Stadion oft als "Friedhof der Favoriten" oder auch als "Hinterhof des Henkers" bezeichnet, da hier schon so mancher Favorit stolperte.

In den Ausbau von "Platz 11" wurde in den vergangenen Jahren viel Zeit und Leidenschaft investiert. 2005 wurde der Gästebereich erneuert und 2006 erhielt es eine neue Tribüne mit grün-weißen Sitzen und dem "Werder"-Schriftzug.Als letztes wurden 2008 vier Flutlichtmasten mit jeweils 24 Strahlern erichtet.
Für den DFB eine Musterspielstätte, für mich ein Platz wie er trostloser nicht sein kann... dazu noch wenig Zuschauer und Herbstwetter, da bekommt man fast Depressionen bei dem "Flair" !
Wenigstens durfte man für faire 4 Euro das Spiel von der Hauptribüne aus schauen und nicht im sonst üblichen Gästeblock in einer Kurve,wo man kaum was gesehen hätte.
Die U23 von Werder schaffte ja dieses Jahr gegen die Zweitvertretung aus Mönchengladbach den Aufstieg, wieder ein sinnloser Aufsteiger, meiner Meinung nach gehören die Amateurteams nicht in die 3.Liga. Schade für die Traditionsvereine wie Offenbach oder Saarbrücken die wegen der bescheuerten Aufstiegsregel der Regionalligen weiter dort ihr Dasein fristen müssen.
Die Würzburger schafften es gegen den Tabellenletzten wieder nicht ein Tor zu schiessen, ist ja mittlerweile eine chronische Sturmschwäche und man muss meiner Meinung nach unbedingt im Winter nachlegen, sollte sich das nicht bessern.
Support gab es ab und an wie in früheren Zeiten eher Old-School-lastig, da die jungen "Ultras" heute nicht anwesend waren.Zumindest war es nicht leiser wie bei einem der letzten Heimspiele... ;-)
Übrigens waren heute 3 (!!!) Zivis aus Würzburg vor Ort...war sicherlich nötig oder war das etwa der Betriebsausflug ????
Heute durfte auch eine Frau an die Pfeife, Ihre Leistung war eher mau, so wie das Spiel.
Danach wurden in einem Wettbüro noch die Bundesligapartien geguckt um die Zeit bis zur Zugabfahrt zu verkürzen, bevor man pünktlich zum Arbeitsbeginn wieder auf der Matte stand.
Manchmal muss hoppen weh tun !!!

Text/Fotos: 
+++Pressi+++