Samstag, 5. September 2015

FC 08 Homburg - SpVgg Neckarelz 1:1

Regionalliga Südwest
Waldstadion
812 Zuschauer (ca.25 Gäste)
Nach 3 Wochen Urlaub mit der Tochter stand mal wieder ein größeres Hopping-Wochenende an. So ging es endlich mal nach Homburg ins Saarland.Rechtzeitig vor Ort ging es erstmal auf die Ruine Homburg.Wie der Name schon sagt sind die Mauern nur noch rudimentär vorhanden, ist jetzt nicht so toll, ausser der Ausblick auf die Stadt.
Der FCH spielte von 1986-1988 und 1989/90 in der Bundesliga und war bis dahin mit 43.000 Einwohnern die kleinste Bundesliga-Stadt. Er sorgte damals für einen handfesten Skandal als er 87/88 mit einem Kondomhersteller als Trikotsponsor auflief, den Deal hatte der damalige Präsident Manfred Ommer eingefädelt. Der DFB drohte damals sogar mit Punktabzug, sodass die Homburger den Schriftzug zuerst mit schwarzen (Porno :-) ) Balken abdeckten. Der DFB-Ligaausschussvorsitzende MV wurde daraufhin scharf kritisiert und das Landgericht Frankfurt entschied das die Werbung zulässig sei.
Kann man sich in heutigen Zeiten gar nicht mehr vorstellen...aber das waren halt die prüden 80er ;-)
Das Homburger Waldstadion ist ein sehr schönes Alte-Schule-Stadion mit rundherum Stehplätzen und nur die Hauptribüne bietet Sitzplätze an. Finde das Stadion ja super, und trotz der Laufbahn ist man nicht allzu weit vom Geschehen weg.
Die Gruppe Faszination Grün-Weiss läutete das Spiel mit 4 Schwenkern und einem Shooter mit grün-weissem Konfetti ein, sind wohl eher Jüngere. Ansonsten war der Support heute eher mau. Lag wohl unter anderem am Gegner, den in Mosbach gibt es keine Szene.
Wie immer im Saarland war der Grilstand ein kulinarisches Paradies. Käseknacker, gegrillte Lyoner, Bratwurst, Merguez-Frikadelle, Rote. Da geht der Experten-Daumen nach oben ! Top!
Das Spiel war auf schlechtem Niveau und die Leistung vom FCH auch unterirdisch, vor allem in der 2. HZ, was vereinzelte Trainer raus! -Rufe nach sich zog.

Text/Fotos: +++Pressi+++