Sonntag, 19. April 2015

SV Waldhof Mannheim - Offenbacher FC Kickers 0:0

Regionalliga Südwest
Carl-Benz-Stadion
Zuschauer: 6.811 (2.000 Gäste)


Waldhofs Heimspiel hatte ich schon länger im Visier. Ursprünglich wollte ich das Derby gegen die Zweitvertretung vom FCK anschauen. Doch weil die Erste der Pfälzer zeitgleich spielte und letzte Saison bei solchen Vorraussetzungen lediglich um die 2000 Zuschauer ins Stadion kamen, suchte ich mir lieber was anderes. Das Hinspiel auf dem Bieberer Berg im Oktober blieb mir ganz gut in Erinnerung und so entschied ich mich für das Spiel gegen den OFC.
Mit der Bahn ging es über Osterburken nach Mannheim. Auf dem Weg merkte ich, dass heute nicht nur Fußball angesagt ist... An diesem Sonntag war auch ein Heimspiel der Mannheimer Adler, die oben in der DEL mitspielen.
Per Straßenbahn ging es dann zum Stadion. Normalerweise hält diese direkt vor dem Eingangstor des Stadions, doch auf Grund des Risikospiels war schon eine Station vor dem Stadion Schluss. Heute kamen mehr als zweimal so viele Zuschauer wie sonst, aber es sah nicht so aus als ob es sich um Eventpublikum handelt. Im Gegenteil. Hier lebt der Fußball noch und so gehen sehr viele Alte ins Stadion. Es ist vielleicht bei anderen Traditionsvereinen nicht anders, doch auf Grund der Massen in den höheren Ligen ist es einfach nicht so offensichtlich wie hier.
Der Support der beiden Szenen war wie schon im Hinspiel situationsabhängig. Aber während es im Oktober auf dem Platz spannend gewesen war, lief es heute doch ziemlich lahm. So war es bis auf ein paar Ausnahmen durchschnittlich auf den Rängen, obwohl es am Anfang sehr cool anfing. Die Gäste stürmten 20 Minuten vor dem Spiel geschlossen in ihren Block und begannen mit dem Support und flaggten auf. Zum Anstoß gab es auf beiden Seiten ein Intro zu sehen: Waldhof zeigte eine Choreo mit Konfetti über die ganze Osttribüne, die Gäste starteten mit einer Pyroshow ins Spiel. Doch ziemlich schnell flachte der gute Beginn ab. Oft war nur ein Drittel des jeweiligen Blockes am Support beteiligt, von der hohen Mitmachquote aus dem Hinspiel war nichts zu sehen. Lediglich bei Hassgesängen wurde es auf beiden Seiten laut.
Spielerisch merkte ich übrigens nicht, dass heute der Favorit für den Aufstieg in die 3. Liga zur Gast ist. 


Text/Fotos: Experte 3