Samstag, 11. April 2015

FC Thun - FC Luzern 1:0

Super League
Arena Thun
Zuschauer: 6.129 (ca. 350 Gäste)

Da ich momentan für eine gute Woche in der Schweiz verweile, wurde logischerweise auch der Spielplan des schweizer Fußballs genauer begutachtet. Das 1. Match das ich mir herauspickte, war Thun – Luzern.
Vom Anhang der Heimmannschaft hatte ich so gar keine Ahnung und so bin ich ohne große Erwartungen angereist. Zum Einlauf der Mannschaften gab es ein rot-weißes Fahnenmeer aus Plastikfähnchen. Nix besonderes, aber nett anzusehen. Am Support beteiligten sich durchgängig um die 100 – 120 Leute und spulten ihr Programm ab. Ab und an wurde es ordentlich laut, so fand ich den Auftritt des sehr jung wirkenden Blocks Süd ganz ordentlich und war besser als das was ich mir vorstellte.


Schon am frühen Nachmittag sichtete ich eine Kleingruppe Luzerner Ultras die unbehelligt durch die Thuner Innenstadt schlenderten. Im Gästeblock sammelten sich etwa 350 Luzerner von denen sich meist um die 200 am Support beteiligten. Zu Spielbeginn gab es ein paar Bengalen und Blinker zu bestaunen, was ganz schick aussah, aber meiner Meinung nach etwas wenig war da es doch noch sehr hell war. Da ich sehr nahe am Heimblock saß, kam akkustisch nur ab und an ein bisschen etwas bei mir an. Aber dem Auge nach war es die erste Halbzeit ganz ordentlich. Auch die 2. Hälfte begannen sie ordentlich und es gab noch ein zweites Mal etwas Pyro für die Augen. Mit dem Führungstreffer der Thuner flachte die Stimmung allerdings leider etwas ab.
Das Stadion ist eine 08/15 Beton- Stahlkonstruktion an der Autobahn, welche so auch ohne Probleme irgendwo in Deutschland stehen könnte. Absolut geil ist das Bergpanorama das ich so nur aus Innsbruck oder Sion kenne. Was mich absolut positiv umgehauen hat war, dass es neben Bier, Weiß- und Rotwein auch noch 40prozentigen Schnaps gab. In Deutschland scheißen sich die Herren ja schon ein wenn Vollbier ausgeschenkt wird.

Text/Fotos: Experte 2