Samstag, 7. März 2015

1. FSV Mainz 05 - VfL Borussia Mönchengladbach 2:2

1. Bundesliga
Coface-Arena
Zuschauer: 34.000 (ca. 6.000 Gäste)

Nach dem Spiel in Pirmasens ging es weiter Richtung Mainz. Da ich noch nie im neuen Mainzer Stadion war, wollte ich auch hier endlich vorbeischauen. Parken musste ich an der Messe, von dort aus ging es mit dem Shuttelbus weiter zum Stadion, ganz schön umständlich!
Auf dem Weg zum Stadion sah ich noch einen Bauern der sein Feld bearbeitete und massig Polente rumlungern. Verständlich wenn hier jeder auf den Acker geht. ;)

Das Stadion ist halt auch so eins wie es überall in der Republik stehen könnte. Eine Besonderheit ist aber dennoch vorhanden, es ist ringsherum begehbar, auch nicht mehr alltäglich. Ansonsten fiel wegen Kartenbezahlsystem erwartungsgemäß die Bratwurst und ein Bier aus. Einfach nur nervig und unnötig der Scheiß!
Die Mainzer Fans eröffneten das Spiel mit Schwenkfahnen und einer Schalparade die das gesamte Stadion außer den Gästeblock einschloss. Stimmungstechnisch kann ich die Hausherren allerdings nicht beurteilen, mein Sitzplatz war viel zu nah am Gästeblock. Die Fahnen wurden über 90 Minuten gewedelt, die Mitmachquote beschränkte sich aber meist auf den Ultrahaufen samt Umfeld. Insgesamt nicht so ganz meins. Schau mir die Jungs und Mädels nochmal irgendwo auswärts an.
Die Gladbacher sah ich letztes Jahr zuhause gegen Frankfurt, da fand ich sie nicht ganz so pralle. Auch den Kollegen der unter der Woche in Offenbach war konnten sie nicht komplett überzeugen. Diesmal war es zum Glück anders, sehr lautstark, teilweise hohe Beteiligung an Klatscheinlagen und ganz cooles Liedgut. Riss eigentlich nie ab über die 90 Minuten. Hat mir echt gut gefallen, Daumen hoch! Nach dem 0:1 ging noch ein kleines grünes Raubömbchen im Sitzplatzbereich hoch und einen Gruß nach Timisoara gab es auch.
Spielerisch hatte ich wieder ein glückliches Händchen. Auf dem Platz ging es ordentlich zur Sache. Die Gladdis sahen schon wie der sichere Sieger aus bis die Hausherren sich mit einem Doppelschlag zurückmeldeten. Geiles und packendes Match gewesen!

Fazit: 520 km, 2 Spiele, 1 Bier und 1 Rindswurst später wieder in Würzburg. Wird mein letzter Ausflug ins neue Mainzer Stadion gewesen sein. Der Eintritt ist einfach viel zu teuer dort. 38 Euro für einen Randblock auf der Gegengerade ist viel zu happig! Auch die Mainzer Klatschpappenomas waren sau nervig, mir dröhnt noch immer der Schädel!


Text/Fotos: Experte 2