Sonntag, 22. Februar 2015

FSV Zwickau - ZFC Meuselwitz 1:1

Regionalliga Nordost
Sportforum Sojus
1522 Zuschauer (60 Gäste)

Zwei befreundete Bayern-Allesfahrer gabelten einen in Kist auf und es ging per Auto nach Zwickau. Das eigentlich geplante Gastspiel des BFC´s in Auerbach fiel leider dem Wetter zum Opfer, sodass kurzfristig umdisponiert wurde. Immer noch besser als daheim auf der Couch oder bei sinnlosen Testspielen zu vergammeln.
Nach allerlei Gesprächen über vergangene und geplante Touren war man recht zeitig vor Ort und steuerte zum spotten das Westsachen-Stadion an. Als man das Auto abparkte sah man wie gerade die A-Jugendmannschaften des FSV´s und Lok Leipzigs den Rasen betraten.
Manchmal hat man auch ohne Recherche Glück !

So verfolgte man wie Zwickau die Loksche mit 5:0 abfertigte und belustigte sich an dem übermotivierten Lok-Keeper (Aaalder komm mal nach Leipzig !)
Prägnant am WSS blieb bis heute der wuchtige Eingangsturm aus der NS-Zeit. Ansonsten sind die alten Stahlrohr-Tribünen verschwunden und die Hänge aufgeschüttet worden. In der Mitte hat ein Kunstrasen-Platz seine Heimat während aussenrum eine Radrenn/Laufbahn aus Beton führt. Auf der Halde , auf der es früher keine Stehstufen gab, stehen noch heute alte, verrostete Wellenbrecher. Erinnerung an die glorreichen Zeiten des Zwickauer Fussballs.
Nach Abpfiff ging es nun zum Sportforum Sojus, wo der FSV nun seine Heimspiele austrägt, es liegt mitten in einem Wohngebiet.
Es ist ein normaler Sportplatz dessen Fassungsvermögen mit den alten Stahlrohrtribünen des Westsachsen-Stadions erhöht und "gepimpt" wurde.
Auch Ex-Lok Leipzig Hool und Präsident Steffen Kuhwald nahm auf den Sitzschalen vor einen Platz.
Die Curva Kaos zog heute sein Programm, das mehr die melodiöse Schiene fährt durch. War für Regionalliga-Verhältnisse und dem Wurstgegner auch ganz gut. Paar Höhen und auch einige Tiefen aber ging gut rein das Gebotene. Auch ein paar befreundete Dynamos waren vor Ort.
Auf Gästeseite versuchten sich 10 Leute der Dorfjugend mit 1 Trommel und Fahnen am Support.Immer noch besser als wenn sie vorm PC hocken.Ausserdem hingen 4 Zaunfahnen.
Spielniveau war ziemlich schlecht und kein Unterschied zwischen dem Aufstiegs- und Abstiegskandidaten auszumachen.
Die Bulette bekommt Note 2 von mir . Sehr lecker !
Mit dem Schlusspfiff gings auch sofort wieder Richtung Heimat,auch um der gefürchteten Zwickauer Hopperkasse zu entgehen.
Sachsenring, Oh Sachsenring, Ole !

Fotos/Text: +++Pressi+++