Sonntag, 7. Dezember 2014

VFC Plauen - FSV Zwickau 0:4

Regionalliga Nordost
Vogtlandstadion
1.505 Zuschauer (ca. 800 Gäste)

Völlig zerstört und ohne eine Sekunde Schlaf ging es nach einer 80er-Party mit dem Zug ins Vogtland. Einigermassen fit hatte man noch Zeit die nette Altstadt und den Weihnachtsmarkt zu besichtigen.Bevor es 5 Stationen mit der Straba vom "Oberen Bahnhof" zum Vogtlandstadion ging. Ein kurzer Fussweg durch den Wald (erinnerte mich an frühere Zeiten an den Marsch ins Waldstadion) und man gönnte sich heute mal einen Sitzplatz für 11Euro, auch um den in dieser Woche in die Insolvenz gegangenen VFC Plauen ein wenig Geld in die Kasse zu bringen.
Das dachten sich auch befreundete Chemnitzer (650 €) und Fans aus der ebenfalls befreundeten Partnerstadt Hof (250€) und übergaben vor Anpfiff Ihre Spenden. Top ! Auch wir hoffen das der Vogtländische Traditionsverein weiter bestehen bleibt. Kämpfen und Viel Glück!

Das Stadion ist super, große unüberdachte Sitzplatzgegentribüne mit schwarz-gelben Sitzen und VFC-Schriftzug auf der Gegenseite steht eine zweiteilige überdachte Sitzplatztribüne, eine mit dem Gründungsjahr 1903.
Der Gästeblock ist etwas von den anderen Tribünen abgegrenzt und dürfte ca 1000 Leute fassen und eine kleine Anzeigetafel.Auf der Gegenseite existiert eine alte weitläufige Kurve an deren einen Ende im F-Block die aktive Fanszene von Plauen steht. Mit Unterstützung aus Hof waren ca. 30 Mann ziemlich aktiv, war für die geringe Menge auf jeden Fall in Ordnung und 3 Fahnen waren auch im Einsatz. Hatte die Szene eigentlich größer in Erinnerung.
Natürlich konnten sie gegen die Masse (und Klasse) von "Red Kaos" und Co. wenig ausrichten. Zum Intro gab es im ziemlich vollen Gästeblock ein Doppelhalter-Intro mit dem Vereinsnamen und einer Prise weißen Rauch.
Das Liedgut konnte mich durchaus überzeugen, eigene Lieder , sehr melodisch und auch laut und leidenschaftlich vorgetragen. Top-Auftritt, da kann man nicht meckern.
Es gab noch Glückwünsche per Spruchband an Ihre Freunde der Red-Blue-Devils aus Szekesfehervar zu deren 22. Geburtstag. In Halbzeit zwei ein Spruchband mit der Aufschrift " Was sagt die schönste Frau Plauens zu Ihrem Mann nach dem Sex ?" "Muuuuh", danach wurden noch sämtliche Tiergeräusche von Esel, Hund,Hahn etc vom Block imitiert, fand ich ganz witzig. Nach dem 3:0 stellten die Heimfans ihren Support ein und auch die Fahnen wurden alle abgehangen.
Das Spiel wurde mühelos von Zwickau gewonnen und sogar ein Elfmeter und zweimaliger Nachschuss konnte von Plauen nicht genutzt werden.Somit wurde auch der Spitzenplatz in der Tabelle von Zwickau gefestigt, wäre super wenn so ein Traditionsverein mit solchen Fans aufsteigen würde.
Der Roster vom Grill war ganz ok, Note 3, 5. Auch wenn ich mit der Art Würsten nie warm werde. Es geht doch nix über eine fränkische Bratwurst !!!
Kurz vor Abpfiff wurde noch ein bekanntes Bamberger-Hopper-Pärchen gesichtet und kurz Small-Talk gehalten. Danach ging es directly nach Hause.
Schöner Ausflug, tolles Stadion und guter Support. Was will man mehr ?

Fotos/Text:+++Pressi+++