Samstag, 13. Dezember 2014

Hallescher FC Chemie - DSC Arminia Bielefeld 0:3

3.Liga
Kurt-Wabbel-Stadion
6.623 Zuschauer (ca. 400 Gäste)

Früh wollte man mit der S-Bahn von Leipzig nach Halle, am Ticketautomaten wurde man von einem älteren Leipziger angesprochen ob man mit ihm auf seiner Monatskarte mitfahren will. Klaro ! Da er sich auch für Fussball interessierte, kam man so in ein nettes Gespräch. Er fand mein Hobby super. Hatte auch einigermassen Ahnung, nur die Einstellung der Leipziger (sofern sie keine Lokisten oder Chemiker sind) gegenüber dem Konstrukt RB ist ja wirklich unter aller Sau. Alle finden sie es soooo toll das etwas in Leipzig passiert und sich da keiner boxt....
Nach nem Frühstück und Weihnachtsmarkt-Rundgang ging es zu Fuss zum Kurt-Wabbel-Stadion.Noch schnell ein Handbier unterwegs geholt und 13,50€ für n Stehplatz bezahlt. Finde ich schon eine Frechheit für 3.Liga, ob da für Bielefeld der Sicherheitszuschlag verlangt wird gegen den die Saalefront vor dem Spiel protestiert hat ????

Noch kurz am Fanprojekt einen Kurvenflyer und ein Bier für 1€ geholt. Heute gab es Waffeln, Muffins,Glühwein etc für nen Guten Zweck. Daumen hoch !!!
Gut ist, das die alten Backsteinmauern um den Ground erhalten blieben. Das Stadion selbst ist natürlich ein Beton-Wellblech-Klotz ohne jeglichen Charme. Billigste Bauweise.
Aus Bielefeld dürften so ca 400 Leute den Weg an die Saale gefunden haben. Ordentlicher Auswärtsauftritt.
Der Auftritt der Heimszene war Durchschnitt, absolut nix besonderes und nur der Mittelteil am supporten. Denke die Stärken der Saalefront liegen auch eher woanders...
Durch 2 schnelle Tore von Torjäger Fabian Klos war die Arminia schnell auf der Siegerstrasse und konnte das Spiel ohne Probleme nach Hause schaukeln und somit die Tabellenführung verteidigen.
Da heute ja der 13.12. (ACAB-Day) war, und die BILD und Polizei die schlimmsten Krawalle befürchtete, gab es ein Polizeiaufgebot, als wenn der 3. Weltkrieg vor dem Ausbruch steht (Alleine am Gästeblock wurden über 40 Polizei-Bullis gezählt !!!)...absolute Steuergeldverschwendung. Passiert ist meines Wissens nach nix. Witzig noch das Plakat der Saalefront zum heutigen Tag: "Niem1nd hat die Absi3ht einen Be1mten zu 2eleidigen!"
Leidig auch das man eine Karte für Speis und Trank braucht. Da die anderen "Experten" vor mir da waren, konnte ich mir sogar was holen. Ansonsten boykottiere ich so einen Scheiss.
Die Bulette war lecker, sehr zu empfehlen. Note 2
Nach dem Spiel ging es mit den bereitgestellten Shuttlebussen für die Bielefelder zum Bahnhof. Leider traf man keine bekannte Nase. So gondelte man 3Std mit den Bielefeldern im Regionalexpress den Weg nach Kassel, bevor sich unsere Wege trennten und man nach 4 Std Fahrt wieder in der schönsten Stadt der Welt eintrudelte.

Fotos/Text: +++Pressi+++