Sonntag, 19. Oktober 2014

FK Vitosha Bistritsa - PVC Vihren 1925 Sandanski 2:0

V AFG South-West (3.Liga)
Stadion Vitosha
ca 200 Zuschauer

Da wir noch jede Menge Zeit hatten , entschlossen wir uns direkt nach dem Botev-Spiel den Gammelkick in Bistritsa mitzunehmen. Bistritsa ist ein 4.000 Einwohner Dorf 20km südlich von Sofia, in den Bergen.
Gerade noch rechtzeitig zum Anpfiff ging es neben einem in Bau befindlichen Vereinsheim über Holzplanken den schmalen Pfad hoch zum "Stadion" Vitosha.
Dieses besteht aus einer vergammelten "Tribüne" auf der sich früher mal alte Steinbänke befanden. Jetzt sind nur noch Überreste zu erkennen und die Natur hat sich alles größtenteils zurückgeholt. Nur ganz aussen links sind ca 100 grüne Schalensitze montiert.Es liegen auch noch alte Stahlseile und ne Hacke in der Gegend rum und ein Starkstromkabel liegt an der Tribünenseite ca 2m von der Aussenlinie weg.



Hinter einem Tor ist ein Hügel und auf der anderen Seite geht´s ins Vereinsheim. Auf der Gegenseite sind die Spielerbänke.
Nur der Rasen ist topgepflegt, besser als die, welche wir in der 1. Liga gesehen hatten.
Ziemlich am Anfang fiel auch gleich die Führung für die Gastgeber, welche auch 2 Böllerwürfe nach sich zogen...die Verursacher wurden aber von einem Vereinsangestellten zusammengefaltet.
Eintritt wurde keiner verlangt , das Spiel war technisch und vom Einsatz auf jeden Fall besser als die beiden gesehenen Erstligabegegnungen. Ab und zu wurde vom Publikum Richtung Schiri oder Gästespieler gepöbelt.
Das wars dann aber auch und wir fuhren direkt nach Schlusspfiff zurück nach Sofia, wo im Happy Grill nochmal angetischt wurde. Heute wurden wir noch von 2 Sextouristen (1 D/ 1 Grieche) eingeladen und uns wurde der Tip gegeben doch das nächste mal ins "Sin City " zu gehen. Soll so ne Art Club sein mit Tabledancebereich.
Abschliessend gilt zu sagen, das Bulgarien immer noch recht günstig ist, natürlich hat seit meinem ersten Besuch 2005 die Preisschraube sich auch schon gedreht. Erinnere mich noch an Preise für ne Halbe von 80 Cent.Mittlerweile zahlt man das Doppelte. Auch gibt es keine Biersäulen mehr und die Riesen Fleischspiesse sind auch von der Karte verschwunden. Aber man kann einigermassen gut und günstig essen und die Bedienungen reissen es raus ;-)
War man früher auf der Strasse unterwegs sah man nur Hammerbräute , auch das ist mittlerweile leider nicht mehr so. Obwohl es, wie überall im Ostblock noch richtig schöne und nette Frauen gibt.
Irgendwann werd ich es nochmal mit dem Sofia- und Plovdiv-Derby hier versuchen, dann allerdings ein bisschen zeitnaher buchen.


Fotos/Text: +++Pressi+++