Dienstag, 7. Oktober 2014

1. FC Schweinfurt 05 - FC Würzburger Kickers von 1907 0:2

Regionalliga Bayern
Willy-Sachs-Stadion
Zuschauer: 5.273 (ca. 400 Gäste)

Dienstag Abend ging es in die benachbarte Kugellagerstadt, wo das mainfränkische Derby stattfand. In meinen Augen nach dem Münchner Amateurderby das Spiel mit dem meisten Potenzial in der Regio Bayern. Gut eine Stunde vor Spielbeginn sahen wir einen Heli über dem Schweinfurter Hauptbahnhof kreisen wo bereits die Gäste aus Würzburg mit dem Zug eingetroffen waren.
Auf dem Weg zum Stadion sah ich schon überall Cops und USK stehen. Hier hat der Freistaat ordentlich aufgefahren, dass es ja ruhig bleibt. In meinen Augen arg übertrieben, aber gut sind ja nur unsere Steuergelder!
Am Stadion angekommen ging es schnell ins Innere, hier sollten die Schnüdel etwas an der Gastronomie arbeiten, 2 Stände für knapp 5.000 Leute im Heimbereich sind etwas dürftig. So entfällt der Bier- und Bratwursttest leider.


Auf Heimseite fehlten die üblichen Banner der Kaputten Moite und Co. was mich etwas rätseln ließ. Später wurde bekannt, dass die Schweinfurter mit etwa 80 Mann vom USK eingekesselt und bis kurz vor Ende der 1.Halbzeit festgehalten wurden. So supporteten und pöbelten nur ca. 25 Leute bei den Gastgebern.
Der Gästeblock dagegen schmückte sich nur mit der großen ''Fußballclub Würzburger Kickers von 1907''-Zaunfahne. Auf die kleinen Gruppenfahnen wurde wie bereits letztes Jahr verzichtet. Sie starteten mit einer kleinen Pyroshow und heizten gut ein. Schon lang nicht mehr gesehen bei den Würzburgern, hätte etwas mehr sein können, aber top! Teilweise eine ordentliche Mitmachquote und Lautstärke, aber auch einige Durchhänger. Unterstützung bekamen sie an diesem Abend von ein paar Wattenscheidern.
Kurz vor Ende der 1. Hälfte betraten dann auch die letzten Schnüdel den Heimbereich. Aufgrund der Polizeiaktion wurde falsch herum aufgeflaggt.
Die Schweinfurter Gegengerade eröffneten die 2. Hälfte mit ein paar großen Schwenkfahnen. Auch hier gab es Unterstützung und zwar von den Freunden des Würzburger FV. Ganz gute Mitmachquote, würde so auf 80 - 90 Leute tippen die dauerhaft versuchten Stimmung zu machen, teilweise ziemlich laut. Auch einige Spruchbänder wurden gezeigt, die Freundschaft nach Wattenscheid wurde mit Gummipuppe belächelt und zu dem Aufstiegsprojekt der Kickers wurde ebenfalls Stellung bezogen. Wo ich mich allerdings doch arg gewundert habe war der Vorwurf, dass bei die roten Würzburger ''Braune Fans'' seien sollen. Beim besten Willen, ich bin dort schon sehr oft gewesen und mir ist nie etwas in dieser Richtung aufgefallen. Kann ich persönlich nicht nachvollziehen, bei solchen Vorwürfen wäre ich immer sehr vorsichtig!
Kurz nach der Pause schossen die Gäste das 1:0 und so flippte der Gästeblock aus. Insgesamt würde ich sagen, dass sich beide Seiten nicht viel nahmen. Recht ausgeglichen war es was die Lautstärke angeht. Nach dem entscheidenden 2:0 war dann Party pur und so feierten die Würzburger den Derbysieg.
Auf dem Spielfeld sah ich in der 1. Halbzeit eine recht ausgeglichene, von Kampf geprägte Partie. Aufgrund der 2. Hälfte geht der Sieg für Würzburg ok, wenn auch ein Tor zu hoch.
Dieses Derby macht Hunger auf mehr und so freue ich mich auf das Rückspiel in Würzburg, wo dann hoffentlich alle von der 1. Minute an im Stadion stehen.