Sonntag, 28. September 2014

Slovan Liberec - Mladá Boleslav 0:0

Synot Liga
Stadion u Nisy
Zuschauer: 4332 (ca 45 Gäste)

Das Stadion "U Nisy" steht zwar in dieser Form schon länger als 10 Jahre, schaut aber wirklich modern aus, zumindest für tschechische Verhältnisse. Die Hintertortribünen und die Gegengerade schauen identisch aus und nur die Hauptribüne sticht hier raus. Sie wurde in einen Felsen reingebaut und schaut nicht schlecht aus.
Die Fanszene bei Slovan Liberec ist gespalten, sodass der eine Teil der Szene in dem Eckblock steht und die andere Gruppierung im Oberrrang auf der anderen Seite supportet. Solche Spaltungen sind z.B. in Deutschland schon fast Normalität geworden, während für Osteuropa so was eher komisch ist. Habe von der Liberec-Geschichte auch schon mal in einem Fanzine gelesen, bringe sie jetzt aber leider nicht mehr zusammen. Der Eckfanblock ist mit ca 100 Mann besetzt. Man bereitete zu dem Spiel eine Choreo, die an die Gäste gerichtet war und so viel heißen sollte wie "eure besten Jahren liegen in der Vergangenheit".

Stimmung war eher unterdurchschnittlich, es war auch maximal die Hälfte des Blockes am Support beteiligt. Negativ fand ich auch die ganzen italienischsprachigen Zaunfahnen. Muss es wirklich sein, dass man als tschechische Szene seine Fahnen auf italienisch macht?
Der zweite Fanblock aus ca. 30 Fans stand hinter der Chaotix-Zaunfahne. Sie haben zwar gesungen und waren ständig in Bewegung, jedoch kaum zu vernehmen, sodass wir sie erst Ende der ersten Halbzeit überhaupt erblickt haben.
Die Gäste aus der Skodastadt waren mit einem Bus da und sind supporttechnisch nicht besonders gut aufgefallen.

Fotos/Text: Experte 3