Sonntag, 28. September 2014

FK Viktoria Žižkov - SFC Opava 2:0

FNL (2.Liga Tschechien)
Stadion Viktoria
Zuschauer: 2121 (285 Gäste)

Beim bestem Wetter ging es für mich am Sonntag zu dem Morgenkick bei Viktoria Žižkov.
Zu Gast war heute der Verein aus der schlesischen Stadt Opava. Schon vor dem Spiel wusste ich, dass die Gäste eine gute Szene haben und so erwarte ich eine interessante Begegnung. Normal kommen bei Viktoria um die 1 500 Zuschauer ins Stadion, heute waren es knapp über 2000. So lag ich mit meiner Einschätzung für ein besonderes Spiel richtig.
Viktoria ist ein Stadtteilverein und repräsentiert das Prager Viertel Žižkov. Alle Heimspiele des Vereins finden traditionell am Sonntag um 10:15 statt. Das Stadion Viktoria ist im englischen Stil gehalten und schaut wirklich klasse aus. Sogar die eine Stahlrohrtribüne hinter dem Tor kann die Stadionatmosphäre nicht zerstören. Auch der Gastronomiebereich ist super! Da braucht man am Sonntag nicht frühstücken, nur einfach zum Heimspiel von Viktoria marschieren....

Der Heimblock mit ca 25 etwas älteren Fans stand hinter der Zaunfahne "Soul of Žižkov" auf der Stahlrorhtribüne. In der ersten Hälfte rollten sie eine Blockfahne aus und zündeten orangen Rauch. Stimmungmäßig waren sie für die Verhältnisse auch vollkommen in Ordnung.
Der Gästeblock war mit fast 300 Leuten gefüllt. Auch 45 Kibice des Slask Wroclaw, zu derer Szene Opava eine Freundschaft pflegt, waren am Start. In der Anfangsviertelstunde kam von den Gästen kaum was. Erst später als alle drin waren und die Zaunfahnen aufgehängt waren, ging es mit dem Support los. Der Supportstil der Gäste ist polnisch geprägt. Die geographische Nähe Opavas zu Polen hat wohl hier auch Einfluss genommen. In der zweiten Hälfte gab es von ihnen noch ein nette Choreo mit blauen Rauch.
Das Spiel endete mit einem 2:0 verdienten Sieg für die Hausherren.
In Žižkov komme ich auch gerne wieder vorbei. Einfach geil hier!

Fotos/Text: Experte 3