Samstag, 30. August 2014

FC Würzburger Kickers - TSV 1860 München II 0:2

Regionalliga Bayern
Stadion am Dallenberg
Zuschauer: 4.580 (ca. 300 Gäste)

Heute empfingen die Würzburger Kickers die 2. Mannschaft der Münchner Löwen, diese Partie versprach aufgrund der Vorkommnisse letzte Saison in München eine gewisse Brisanz.
Der B-Block-Würzburg eröffnete das Spiel mit einigen Fahnen und begann zu supporten. Dies war aber heute weder Fisch noch Fleisch, hatten sie noch ganz gut angefangen flachte im Laufe des Spiels die Stimmung immer weiter ab. In der 2. Halbzeit war meist nur noch tote Hose. Diese Saison der schwächste Auftritt der Würzburger dem ich beigewohnt habe.

Anfangs war ich vom Gästeblock mehr als enttäuscht. Mit Anpfiff waren etwa 200 Umlandfans anwesend, darunter wohl auch einige Anhänger des Lokalrivalen Würzburger FV. Dies hörte man an ''60 und der WFV''-Rufen. Kurz nach Anpfiff betrat noch eine 5er-Gruppe den Gästeblock und pöbelte zum Fremdschämen los. Nicht, dass ich was gegen Gepöbel habe, aber wenn 5 picklige Teenager mit Streichholzärmchen was von Pflasterstein schmeißen schreien ist das bitter. ''Blue Side 1860'' - mir völlig unbekannt - nennen sie sich, Szenerelevant werden sie vermutlich nicht sein.
Das Niveau änderte sich dann zum Glück kurz vor Ende der 1. Halbzeit mit Ankunft der ''Blue Blood Fanatics''. Diese übernahmen das Zepter im Gästeblock und machten eine ganz ansehliche Stimmung. Gute Mischung aus Schlachtrufen, Lalalala-Gesängen und etwas Gepöbel. Bäume wurden auch nicht ausgerissen, aber es hat gepasst und das Gesangsduell ging klar nach München.
Auf dem Platz wurde der verwöhnte Würzburger heute enttäuscht. In der 2. Minuten gingen die Gäste durch einen Torwartfehler in Führung. Die kleinen Löwen waren immer einen Tick schneller und spritziger als die Hausherren, logische Folge war das 2:0.
Glückwunsch zum Auswärtssieg und Erklimmen der Tabellenspitze nach München.

Text/Fotos: Experte 2