Freitag, 1. August 2014

FC Würzburger Kickers - SV Wacker Burghausen 4:0

Regionalliga Bayern
Stadion am Dallenberg
Zuschauer. 2.833 (ca. 75 Gäste)

Freitag Abend machten wir uns auf den Weg ins heimische Dallenbergstadion zum Regionalliga-Kracher Würzburg gegen Burghausen. Fantechnisch sollte heute einiges geboten werden, sind die Salzachstädter in meinen Augen die aktivste und am besten organisierte Szene der Liga.
Wegen des hohen Zuschauerandrangs wurde das Spiel ca. 10 Minuten später angepfiffen. Die langen Schlangen an den Kassen soll durch einen neuen Eingang an der Gegengerade künftig verhindert werden. Auch zum Verkehrskonzept sollten sich die Verantwortlichen etwas überlegen, viel Stau und Wartezeiten sind momentan bei den Heimspielen Alltag. Am Stadion selber wird auch gewerkelt und so gibt es bereits neue Wellenbrecher und einen VIP-Bereich. Auch Pflasterarbeiten und Ausbesserungen an den Stehrängen wurden vorgenommen.

Im B-Block gab es zum Intro rot-weißes Konfetti und einige Schwenkfahnen zu sehen. Der Support ist diese Saison wieder besser und überzeugte mich heute komplett. Auf Seite der Gäste war bei Anpfiff noch nicht viel los, nur etwa 20 Gestalten tummelten sich dort. Dies änderte sich kurz nach Spielbeginn und eine komplette Busladung enterte den Gästeblock. Die Burghausner hatten einiges an Material dabei und machten das ganze Spiel über ordentlich Alarm. Auch hier kann ich eine gute Leistung attestieren, trotz der heftigen Niederlage gab es hier nur kurze Pausen nach den Gegentoren.
Auf dem Platz ging die erste Halbzeit mit leichten Vorteilen an Burghausen, hatten sie doch einige gute Chancen in Führung zu gehen. Mit einem äußerst skurrilen Tor gingen die Würzburger mit 1:0 in Führung. In der 2. Hälfte ließen sie ihre ganze Klasse aufblitzen und ließen den Gästen kaum noch eine Chance und verdienten sich so einen etwas zu hoch ausgefallenen Sieg.

Text/Fotos: Experte 2