Freitag, 9. Mai 2014

Viktoria Aschaffenburg - Würzburger Kickers 1:2

Regionalliga Bayern
Stadion am Schönbusch
Zuschauer: 433 (ca. 70 Gäste)

Freitagabend ging es mit dem Auto ins knapp 80 km entfernte Aschaffenburg. Dank einer freien Autobahn kamen wir sehr zeitig am Stadion an und konnten dies ein wenig erkunden.
Der Schönbusch ist jetzt kein Megaground, aber noch immer besser als 90 % was die Regionalliga Bayern sonst hergibt.
Die Haupttribüne besteht aus einer Stahlrohrkonstruktion, auch auf einer Hintertortribüne befinden sich Sitzplätze. Die Gegengerade und der Gästeblock bestehen komplett aus Stehplätzen.
Wir ließen uns im Gästeblock nieder und warteten auf den Würzburger Haufen.

Nach und nach trudelten diese ein, von der aktiven Szene war jedoch noch nichts zu sehen. Etwa eine Viertelstunde nach Anpfiff kamen dann auch die Würzburger Zugfahrer am Stadion an und ließen den Gästeanhang auf gut 70 Leute anwachsen.
Die nächsten 20 Minuten wurde ordentlich und lautstark supportet, dann ließen sie nach. Auch den Beginn der 2. Hälfte verpennte der Haufen und verbrachte die ersten 10 Minuten lieber am Bierstand.
Danach kann ich einen ordentlichen Auftritt bis zum Schluss attestieren. Sicher nicht das kreativste Liedgut, aber Lautstärke und Mitmachquote haben gepasst. Einzig das viele Gepöbel in Richtung Aschaffenburg war übertrieben. Auch einige befreundete Wattenscheider gaben sich die Ehre.
Auf Heimseite gab es auch einen kleinen Haufen, der für etwas Stimmung sorgt. Heute war das jedoch ausser vereinzelten Schlachtrufen und etwas Konfetti zu Beginn des Spiels nichts zu vernehmen. War auch nicht weiter verwunderlich, nach dieser Niederlage sind die Ascheberscher bereits 2 Spieltage vor Schluss abgestiegen.
Das Bier war top, während die Bratwurst eher im Mittelmaß einzuordnen ist.

Text/Fotos: Experte 2