Samstag, 10. Mai 2014

FSV Mainz 05 - Hamburger SV 3:2

1.Bundesliga
Coface-Arena
34.000 Zuschauer (ca. 5000 Gäste)

Per Wochenend-Ticket ging es in die Rheinhessen-Metropole (haha).
Das Stadion ist der jetzt ein typischer deutscher Neubau...irgendwo vor den Toren der Stadt...auf einem Acker!
Hin kommt man per Shuttle-Bus vom Hauptbahnhof aus.
Schon beim Anmarsch war klar, irgendwas lag in der Luft. Polizei auch aufgrund der Tabellensituation und den Ereignissen von Hamburg eine Woche vorher, als wegen "ACAB-Banner" die Cops unverhältnismäßig den Block 22C stürmte und mit Knüppel und Pfeffer nicht geizte, stark vertreten. Teils schon in voller Kampfmontur. Ein Wasserwerfer wurde auch noch vor den Gästeblock gefahren.

Zum Intro gab s bei Mainz eine Choreo "Flagge zeigen für Europa" , nix besonderes , aber es wurde wenigstens was gemacht.
Beim HSV gabs zum Intro etwas schwarzen Rauch.
Stimmungsmäßig hatte Hamburg ganz klar die Oberhand und es wurde das ganze Spiel leidenschaftlich supportet und die Mannschaft vorbildlich unterstützt.
Teils mit Gänsehautmomenten als der ganze Anhang "Niemals 2. Liga" skandierte.
Trotz guten Spiels ging der Dino wieder als Verlierer vom Platz, da Mainz gnadenlos effizient war.
Was so Spieler wie Westermann allerdings in der Bundesliga verloren haben, weiß ich wirklich nicht. Wie viel Böcke er auch in dieser Saison wieder geschossen hat, ist unglaublich. Heute setzte er mit seiner Vorlage zum 1:0 noch einen oben drauf.
Wie erwartet verloren auch Nürnberg und Braunschweig ihre Auswärtsspiele deutlich, sodass der HSV in der Relegation nun auf Greuther Fürth trifft.
Nach dem Spiel blieb es meines Wissens ruhig, bis auf einen Böller, der auf den Wasserwerfer beim Abmarsch aus dem Stadion geworfen wurde.

Fotos/Text: +++Pressi+++