Donnerstag, 17. April 2014

Würzburger FV - FC Amberg 3:2

Bayernliga Nord
Sepp-Endress-Sportanlage
Zuschauer: 325 (ca.15 Gäste)

Das Osterwochenende eröffnete ich mit dem 5. Liga - Kick des WFV gegen den Relegationsplatz - Anwärter aus Amberg.
Der WFV, Nachfolgeverein des einstigen Zweitigisten FV Würzburg 04, tümpelt irgendwo im Mittelfeld der Bayernliga Nord herum. Dank des schlechten Rückrundenstarts wird sich dies auch nicht so schnell ändern.

Durch die Insolvenz mussten sie das Stadion an der Frankfurter Straße verlassen und haben ihr neues Zuhause in der Mainaustraße gefunden. Die Sepp Endres Sportanlage besitzt einen kleinen Stehplatzwall auf der Gegengeraden, bis kurz nach der Mittellinie ist dieser überdacht.
Der Rest bietet eher typisches Sportplatzambiente. Ausgenommen davon sind der Imbiss und ''VIP Loge'' auf der anderen Seite und der kultige Biergarten am Vereinsheim.
Eine kleine Szene gibt es hier auch, diese fiel aber außer durch vereinzelten Rufe nicht weiter auf. Das war Sportplatzatmosphäre und ich hatte mir hier etwas mehr von den Laternos 82 erwartet.
Insgesamt war ich vom Zuschauerzuspruch heute enttäuscht. Nur 325 Kibize fanden sich zum Spiel gegen die drittplatzierten Vilsstädter ein. Davon ca. 15 Gäste aus der Oberpfalz, die sich über die Anlage verteilten.
Der WFV war die etwas bessere Mannschaft und so gingen die 3 Punkte für die Hausherren in Ordnung. Wenn man jedes Wochenende eine solche Leistung abrufen würde, könnte man auch mit einem Auge an die Tabellenspitze schielen.

Fazit: Kann man, muss man aber nicht machen! In Würzburg ist der Fußball mittlerweile am Dallenberg zuhause. Aber auch dort gibt es noch eine Menge Nachholbedarf!

Text/Fotos: Experte 2