Samstag, 19. April 2014

Offenbacher FC Kickers - SC Freiburg II 2:0

Regionalliga Südwest
Stadion am Bieberer Berg
Zuschauer: 5250 (Gäste nicht vorhanden)

Heute machte ich mich mit der Bahn auf den Weg nach Offenbach.
Den neuen Bieberer Berg hatte ich noch nicht gesehen und so war ich gespannt was aus dem geilen Oldschoolground geworden ist.
Wie erwartet ist es ein Betonklotz geworden, wie er in 100 anderen Städten auch stehen könnte. Positiv finde ich, dass die Gegengerade eine komplette Stehplatztribüne geblieben ist. Ansonsten erinnert mich nichts, außer der selbe Standort an den alten Tempel.
Kurz vor Spielbeginn nahm ich Platz auf der Westtribüne, von dort hatte ich einen guten Blick auf die Gegengerade.

Das Spiel begann der Mittelblock mit einer Schalparade und einigen Schwenkfahnen. In Halbzeit 1 konnten mich die Offenbacher nicht überzeugen. Meist waren nur die ca. 70 Leute um Kollektivo 71 und Diversity aktiv. Wenn der Mittelblock aber komplett mit einstimmte wurde es schon ordentlich laut.
In Hälfte 2 wurde das Ganze dann auch besser und die Mitmachquote stieg deutlich an. Sicher auch bedingt durch die mittlerweile verdiente Führung. Kurz vor Schluss war es richtig laut und ließ, wenn auch nur ansatzweise, an alte Zeiten erinnern.
Mit einem Spruchband machten die Fans auf die bereits beschlossene Entlassung des Trainers aufmerksam. Weshalb ist mir ein Rätsel, in letzter Zeit läuft's doch wie am Schnürchen. So sieht das auch der Rest der Anhängerschaft, der Trainer wurde gefeiert und auf den Zaun gebeten.
Der Offenbacher Support ist sehr oldschoollastig und beschränkt sich meist auf kurze Schlachtrufe.
Gäste waren wie vermutet nicht angereist.
Die anwesende Polizei war natürlich überflüssig und verbrachte einen ruhigen sonnigen Nachmittag.
Insgesamt war es ein netter Ausflug. 5250 Zuschauer in Liga 4 sind beeindruckend, da können nicht viele mithalten. Nach Offenbach werde ich sicher nochmal zurückkehren, dann aber wenn ein Gegner mit Potenzial dort aufkreuzt.


Text/Fotos: Experte 2