Freitag, 11. April 2014

Defensa y Justicia - Union Santa Fe 0:0

B Nacional
Estadio Norberto Tito Tmaghello
7.000 Zuschauer


Schon beim Aussteigen sah man jede Menge Heimfans und Grillstationen. Schien ordentlich was los zu sein.
Schnell Karten für unverschämte 300 Peso erstanden und noch eine Choripan eingeworfen.
Die Cancha ist an 3 Seiten ausgebaut. Hinter den Toren große Stehtribünen, wovon eine wohl gerade renoviert wird im oberen Teil.




Wohl schon Vorbereitungen für den eventuell bevorstehenden Aufstieg in die Primera Division.Zur Zeit liegt man an 2. Stelle.
Platea hat Steinsitze und Stehstufen , obendrüber Reporterlogen und so ne Art VIP-Bereich.
Gegenseite besteht aus Werbung und einer kleinen Unterstellhalle.
Die Heimbarra "La Banda de Varela" hatte den Block schön mit Bändern geschmückt und wedelte mit grün-gelben Fahnen. Der Auftritt war top, teilweise das ganze Stadion am singen und ausrasten . Hatte ich hier nicht erwartet,der Verein war mir gänzlich unbekannt.
Nach dem Spiel dauerte es etwas bis wir ein Remisen klar machen konnten und noch im Hostel auf der heutigen Disco vorbeischauten. Bei Affenmusik tanzten verlauste Backpacker mit Hipster-Studenten/innen.
Absolut nix mehr für uns, so ging es nach 2-3 Bieren ins Bett.



Fotos/Text: +++Pressi+++