Donnerstag, 10. April 2014

CA Penaraol Montevideo - Deportivo Anzoategui 1:1

Copa Libertadores 
Estadio Centenario
5.000 Zuschauer (0 Gäste)


Nachdem es gestern spät wurde, war ausschlafen angesagt. Dann wurde ein Strandspaziergang entlang der Rambla eingelegt und das Stadion von gestern nochmal fotografisch festgehalten.
Zum Essen gab es heute Bife de Lomo (Filetsteak) günstig und lecker.
Zu Fuß ging es quer durch die Stadt zum Stadion Centenario, das in einem Park liegt. Außerdem befinden sich in dem Park ein Leichtathletik-Stadion, eine Radrennbahn und die Stadien von Miramar Misiones und Central Espanol.

Im Centenario, Finalstadion der ersten WM 1930 wurde das Fußball-Museum besucht. War ganz interessant.
Auch konnte man das 76.000 Zuschauer fassende Stadion bessichtigen, schon beeindruckend die Schüssel.
Anschließend wurde bei Bier und Fanzine-Lektüre im Park gechillt. Es fiel auf das fast jeder jüngere Uru einen Joint in der Gosche hatte.

Das Centenario ist ne Riesenschüssel mit blauen Sitzplätzen, erinnert an ein Olympiastadion, nur ohne Laufbahn.
Auf der Gegentribüne ist ein Aussichtsturm in Raketenform und vor den 2 Kurven ist je ein riesiger Wassergraben.
Besonderheit sind die Sitzplätze aus Stein, auf denen man heute für 300 UYU (9 Euro) Platz nehmen durfte. Kultig !
Kurz vor Anpfiff traf man noch Björn aus Hamburg, der im selben Hostel wohnt und gestern auch mit dabei war. Er hat mit Corvin Behrens (FWK/ex-HSVII) mal zusammen gespielt und hat nur den großen Fehler Bremen-Fan zu sein....(Grüße an Dich , falls Du das liest)
Die Barra , eine führende Gruppe war aus dem Zaunfahnenbild nicht auszumachen, kam mit schwarz-gelben Regenschirmen pünktlich in den Block und für die Geisterkulisse (es ging um nichts mehr), war der Auftritt super.
Auch waren keine Gäste aus Venezuela anwesend.Schade !
Vor uns saßen geschonte Spieler und Reservespieler, unter Ihnen Dario Rodriguez (Ex Schalke 04, mittlerweile 39Jahre), und fröhnten Ihrem Mate-Ritual.
Spiel war den Umständen entsprechend schlecht und mit einem Unentschieden beendeten beide die diesjährige Copa und schieden aus.


Fotos/Text: +++Pressi+++