Samstag, 29. März 2014

Karlsruher SC - 1. FC Kaiserslautern 2:2

2. Bundesliga
Wildparkstadion
Zuschauer: 27.522 (ca. 4.000 Gäste)

Samstags machten wir uns auf den Weg nach Karlsruhe. Karten organisierten wir uns im Vorfeld über einen befreundeten Karlsruher, die wir in einer bekannten Kneipe in der Karlsruher Innenstadt abholen sollten. Aufgrund der knappen Ankunft wurde die Kartenübergabe an den ''nackten Mann'' vor das Stadion verlegt. Da das Handynetz entweder überlastet oder teilweise abgeschaltet wurde, war dies gar kein so einfaches Unterfangen.
Irgendwann fanden wir dann doch zusammen und schüttelten einige Hände. Die Einladung nach dem Spiel mit in ihr Lokal zu gehen mussten wir leider ablehnen, wird aber bei Gelegenheit definitiv nachgeholt.
Hier nochmal ein fettes merci nach KA!

Auffallend war der sehr offen zur Schau getragener Schwarzmarkt, normal kennt man ja keine Kartenprobleme in der Fächerstadt.
Wir ließen uns direkt auf den Sitzplätzen in der Kurve nieder, von dort hatten wir einen guten Blick auf die Heimfans und den Gästeblock.
Die Karlsruher eröffneten das Spiel mit einer Choreo über das gesamte Stadion. Auf der Haupttribüne wurden blaue und weiße Papptafeln in die Höhe gestreckt. Ebenso auf der Gegengerade inklusive einer Überziehfahne mit dem Wappen des KSC. In den Kurven gab es rote und gelbe Papptafeln und das Karlsruher Stadtwappen zu bewundern. Gab ein gutes Bild ab, nichts Neues, aber die Größe war beeindruckend!
Im Gästeblock sah man schon kurz vor dem Spiel, dass es heute rauchen wird. Sie nutzten die großen Schwenkfahnen um sich abzudecken und mit Einlauf der Spieler erleuchtete der Gästeblock mit Bengalen und Rauch. Guter Beginn von beiden Seiten.
Karlsruhe legte los wie die Feuerwehr und hatte eine enorm hohe Mitmachqoute. Das Dach sorgte auch für die richtige Lautstärke. Bis zum 2:1 für Lautern war das einer der besten Auftritte, die ich dieses Jahr gesehen habe. Danach flachte es ein wenig ab. Als kurz vor Ende der Ausgleich fiel war dann völliges Durchdrehen angesagt.
Lautern hörten wir aufgrund unseres Standorts eher selten. Aber einen Sahnetag hatten die Pfälzer heute nicht erwischt. Wenn jedoch der gesamte Block mitzog gab das schon ein geiles Bild ab. Nach der Führung zündeten sie nochmals 2 Bengalen bei der GL Fahne an. Dann sah man auch nochmals eine Schalparade und ab diesem Zeitpunkt war die Stimmung bis zum Ausgleich richtig gut.
Aufgrund der großen Polizeipräsenz blieb es nach dem Spiel weitestgehend ruhig. Mitbekommen haben wir nichts, aber bei dem Potenzial das auf Karlsruher Seite herumlief, würde es mich wundern wenn es nicht doch noch irgendwo einen Versuch gegeben hat an, die Gäste heran zukommen.
Alles in allem waren wir mit dem Tag absolut zufrieden, cooles Stadion, schicke Choreo, Pyro und guter Support von beiden Seiten.

Text: Experte 2
Fotos: Experte 3