Samstag, 25. November 2017

1. FC Magdeburg - Hallescher FC Chemie 2:1

3. Liga
Heinz-Krügel-Stadion
Zuschauer: 22 482 (ca. 1700 Hallenser)

Nachdem ich noch einen Travelzoo-Gutschein übrig hatte und mich im November sonst nichts angesprochen hat, wurde eben das Sachsen-Anhalt-Derby ins Visier genommen. In Magdeburg war ich zwar schon Ende 2015, als bei einem 3. Liga-Spiel gegen die Reserve von Mainz 05 die 50 Jahre vom 1. FC Magdeburg gefeiert wurden. Von diesem Spiel bin teils immer noch fasziniert, da dies wohl mein bestes Erlebnis in Sachen Fankultur gewesen ist. Selbst der moderne Kasten, wo der Verein seine Spiele austrägt, hat mich nicht abgeschreckt nochmal in die Ottostadt zu fahren.

Donnerstag, 23. November 2017

A.E.K. FC - HNK Rijeka 2:2

Euro League 
Olympiako Stadio Spyros Louis
Zuschauer: 17.100 (Gästeverbot)

Letzter Tag in Athen. Während die anderen Beiden heute endlich die Akropolis besteigen wollten, machte ich heut einen Spaziergang im Grünen. Von der Metrostation Thysio ging es zur Kirche Agia Marina. Dann hinauf zur Sternwarte, von wo man einen großartigen Blick auf die Propyläen der Akropolis hat. 
Dort wurde bei dem geilen Wetter erstmal ein Bier getrunken und im neuen Dröhnbütel geschmökert. Weiter ging es über die Pynx (Stätte der antiken Athener Volksversammlungen), zur für Familienfeiern und Hochzeiten sehr beliebten und schönen Kirche Agios Dimitrio Loumbardiaris. Nun ging es über einen Waldweg auf den Philopappos-Hügel. Hier hat man einen schönen Blick nach Süden über die Halbinsel Piräus bis zu den Bergen des Peloponnes. Nächste Station das Odeon des Herodes Atticus. Abschluss war der Aeropag, ein Felsen von dem man wieder einen anderen Blick auf die Akropolis hat. 

Mittwoch, 22. November 2017

Athinaikos FC - AG Anargiri 1:1 (3:4 n.E.)

Kypello Elladas
Dimotiko Stadio Vyronas
Zuschauer: ca. 50

Dienstag stand leider kein Spiel an. Jetzt war endlich mal Zeit Athen zu erkunden. Recht früh ging es allein rauf zur Akropolis. Marcel und Philipp legten heute einen Gammeltag ein und waren ausser abends zum CL-Spiel vom BVB nicht aus dem Zimmer zu bewegen.
Mit den ersten Touribussen lief ich dort ein und die Kassiererin erkannte sofort das mein Studentenausweis abgelaufen ist. Gab mir aber trotzdem ein ermässigtes Ticket (10€). Efcharisto !
Das 156m hohe Kalksteinplateau der Akropolis ist der hisorische Kern der Stadt und mit seinen drei Tempeln und dem Torbau der Propylaen die größte historische und kunstgeschichtliche Sehenswürdigkeit von Athen.

Montag, 20. November 2017

Kifisia VC - Panathinaikos FC 3:1

A1 Division - Volleyball
Zirineio
Zuschauer: ca. 350 ( 100 Gäste)

Nachdem gestrigen feucht fröhlichen Abend wurde heute mal länger gepennt. Gerade noch rechtzeitig um das Frühstück (7-10 Uhr) mitzunehmen. 
Danach ging es erstmal mit der Metro zu Syntagma-Platz. Das Metroticket kostete uns für 5 Tage nur 9€. Da lohnt das Schwarzfahren nicht, obwohl man es durchaus machen kann. Denn die Drehkreuze funktionieren wohl nicht und stehen deswegen offen.
Der Syntagma-Platz ist bekannt für seine dort endenden Demonstrationen, oft auch in Gewalt. An dessen Ende befindet sich das Parlamentsgebäude und das Grabmal des Unbekannten Soldaten. Auch der Eingang zum Nationalgarten ist dort zu finden, eine grüne Oase im Herzen der City.

Sonntag, 19. November 2017

Panathinaikos FC - A.E.K. FC 1:1

Super League
Stadio Apostolos Nikolaidis
Zuschauer: 12.000 (Gästeverbot)

Nun ging es zum eigentlichen Höhepunkt unserer Reise. Dem Athen-Derby zwischen PAO und AEK (sprich: A- EK). Da wir im Vorfeld nicht ganz sicher waren ob es eventuell ausverkauft sein könnte, da der Ground auch nur ein Fassungsvermögen von 16.000 hat, schrieb Carsten ein führendes Mitglied von Gate 13 an. Vermittelt hat ihm diesen Kontakt seine Hammarby-Bekanntschaft Mikael.
Benötigt wurden dafür unsere Ausweisdaten, welche Ausländer dort wohl abgeben müssen und je 40€.
Netterweise brachte er die Tickets Carsten und Michael, welche heute kein anderes Spiel machten, in unser Hotel.

Proodeftiki FC - GAS Ialysos 1948 3:2

Gamma Ethniki Gr. 6
Dimotiko Athlitiko Nikaias
Zuschauer: ca. 400

Nach einer halbstündigen Busfahrt hatten wir erst Schwierigkeiten den Ground zu finden, wurde dann aber nach Befragung einiger Einheimischer zur Zufriedenheit gelöst.
Von aussen sah er schonmal vielversprechend aus und auf der Suche nach Nahrung liefen wir wohl auch an der Kneipe der Heimfans vorbei, wo schon einige in schwarzen Joggingkleid Gewandete, mit Bauchtaschen, uns mistrauisch hinterher blickten.

AO Peristeriou - PAS Athinion

4. Liga (?)
Stadio Ifestou
Zuschauer: ca. 50

Kennt Ihr das? Der Wecker klingelt und man will noch liegen bleiben ? Jaaa genauso ging es uns allen heute. Da unsere Zimmerbesatzung aber heute einen gepflegten Dreier machen wollten (nein, nicht untereinander) , ging es schon um 7 Uhr aus den Federn.
Schnell noch am reichhaltigen und guten Früstücksbuffet gestärkt, ging es auch schon los,denn der Ball sollte heute  schon um 9:30 Ortszeit rollen. Die Recherchen waren durch die griechische Schrift sehr mühselig. Durch irgendwelche hilfsbereite Griechen in einer Facebook-Gruppe wurden wir auf dieses Spiel aufmerksam. Die Anstoßzeit kam uns zwar etwas seltsam vor, da selbst in Tschechien der Ball frühestens um 10:15 rollt. Aber das ließ sich aber damit erklären, das auf dem Gelände den ganzen Tag gespielt wird.
Der Ground bestand aus einer großen Tribüne für 500 Mann und der Platz war ein Kunstrasen älterer Prägung.